15. Juni 2021

Sachbearbeiter (m/w/d) für politische Bildung und Bürgerberatung bei der Sächsischen Landesbeauftragten

Rubrik: Stellenangebot
Sächsischer Landtag

Im Geschäftsbereich des Präsidenten des Sächsischen Landtags ist eine Stelle als

Sachbearbeiter (m/w/d) für politische Bildung und Bürgerberatung bei der Sächsischen Landesbeauftragten zur Aufarbeitung der SED-Diktatur

zu besetzen.

Die Landesbeauftragte informiert über politisches Unrecht in der Sowjetischen Besatzungszone und der DDR und dessen Folgen bis heute. Sie ist in der politischen Bildung tätig, unterstützt Bürger in Rehabilitierungsfragen, berät öffentliche Stellen und kooperiert mit zahlreichen Bildungseinrichtungen.

Ihre Aufgaben umfassen insbesondere:

- Umsetzung von politisch-historischen Bildungsangeboten für Jugendliche: Durchführung von Zeitzeugengesprächen, Vorträgen und Projekttagen an Schulen

- politisch-historische Erwachsenenbildung: Planung, Organisation und Durchführung von Lesungen, Podien, Tagungen

- Bürgerberatung zu Rehabilitierungsmöglichkeiten gemäß StrRehaG, BerRehaG und VwRehaG, Korrespondenz mit Ämtern, Archivrecherchen

- Sachbearbeitung und Beratung im Bereich Härtefallfonds für Opfer der SED-Diktatur: Klärung von Anspruchsvoraussetzungen, Erarbeiten von Anträgen mit den Antragstellern, Aufbereitung der Anträge zur Bescheidung

- Planung von regionalen Beratungstagen

Voraussetzungen für diese Stelle sind:

- ein Bachelor-Abschluss in einer Fachrichtung der Geschichts-, Sozial-, Bildungs- oder Politikwissenschaften,

- gute Kenntnisse der DDR-Geschichte und Bekanntschaft mit Aufarbeitungsinstitutionen,

- praktische Erfahrungen in der politischen Bildungsarbeit und im Veranstaltungsmanagement,

- Erfahrungen im Umgang mit psychisch belasteten Menschen,

- Empathie für politisch Verfolgte in der SED-Diktatur,

- gründliche Kenntnisse der SED-Unrechtsbereinigungsgesetze,

- ausgeprägte Kommunikations- und Konfliktfähigkeit,

- ein hohes Maß an Belastbarkeit und Flexibilität,

- Leistungsbereitschaft, Verantwortungsbewusstsein und Zuverlässigkeit,

- ein lösungsorientierter Arbeitsstil,

- Team- und Kooperationsfähigkeit,

- Organisationsgeschick, Selbstständigkeit und hohe mobile Einsatzbereitschaft im Rahmen der Bildungsarbeit vor Ort,

- Führerschein der Klasse B sowie

- umfassende Anwendungskenntnisse der einschlägigen Standardsoftware (MSOffice).

Wir bieten:

- einen abwechslungsreichen Arbeitsplatz im Herzen von Dresden im dynamischen Umfeld parlamentarischer Entscheidungsprozesse,

- eine Bezahlung nach Entgeltgruppe 10 TV-L,

- eine zusätzliche tarifvertragliche betriebliche Altersversorgung,

- flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten,

- kontinuierliche Fortbildungsmöglichkeiten,

- ein betriebliches Gesundheitsmanagement mit Angeboten zur betrieblichen Gesundheitsförderung,

- das Angebot eines Jobtickets.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Es wird darauf hingewiesen, dass Sie mit Ihrer Bewerbung gleichzeitig Ihr Einverständnis zur elektronischen Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten bis zum Abschluss des Bewerbungsverfahrens erteilen. Datenschutzrechtliche Hinweise zur Bewerberdatenverarbeitung finden Sie auf unserer Internetseite unter der Rubrik "Stellenausschreibungen" bzw. unter diesem Link.

Ihre Bewerbung mit aussagefähigen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse über Schul- und Berufs-/Studienabschlüsse, Arbeitszeugnisse) richten Sie bitte an:

Sächsischer Landtag

Referat Abgeordnetenangelegenheiten,

Personal, Justiziariat

Bernhard-von-Lindenau-Platz 1

01067 Dresden

oder

Bewerbung@slt.sachsen.de.

Bewerbungen, die nach dem 15. Juni 2021 eingehen, können im Auswahlverfahren keine Berücksichtigung finden.

Mehr Informationen(pdf)