16. November 2005

Stellenausschreibung für die Stiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur

Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien

Stellenausschreibung:
In der Stiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, einer bundesunmittelbaren Stiftung mit Sitz in Berlin, ist die Stelle eines/r ..Sachbearbeiter/in Projektbetreuung im Zuwendungsbereich (Entg.Gr. 9 TVöD ). zum 1. Januar 2006 zu besetzen. Die/der Stelleninhaber/in unterstützt die Referenten bei der Betreuung der in Förderung befindlichen Projekte, bei der Dokumentation und Kommunikation der Projektergebnisse sowie bei der Verwendungsnachweisprüfung. Zur Bewerbung eingeladen sind Verwaltungswissenschaftler/innen, Kulturwissenschaftler/innen oder Geisteswissenschaftler/innen mit Erfahrungen in der Projektarbeit sowie Kenntnissen der deutschen Nachkriegsgeschichte. Wir erwarten über die fachspezifischen Qualifikationen hinaus Teamfähigkeit, Engagement, Flexibilität und ein hohes Maß an Eigenverantwortung. Die Stelle wird mit 30 Wochenstunden ausgeschrieben. Sie ist vorerst auf zwei Jahre befristet. Eine Entfristung wird angestrebt. ..Sachbearbeiter/in im Bereich Dokumentation/Archiv/Bibliothek (Entg.Gr. 9 TVöD) zum 1. Januar 2006 zu besetzen. Zu den Aufgaben des/der Stelleninhabers/in gehören u.a. die Dokumentation von sachthematischen (sowohl anlass- als auch themenbezogenen) Unterlagen und Materialien zu stiftungsrelevanten Themen, die Mitarbeit bei der Betreuung des Photo-, Video- und Audioarchivs der Stiftung und anderer Bestände der Stiftung. Der/die Stelleninhaber/in soll über eine abgeschlossene Berufsausbildung im Bereich Dokumentation/Archiv/Bibliothek/ bzw. entsprechende Berufserfahrungen verfügen. Erwartet werden neben dokumentarischen und archivfachlichen Fähigkeiten gute zeithistorische Kenntnisse und Interesse an stiftungsrelevanten Themen. Erfahrungen bei der Arbeit mit Datenbanken sind wünschenswert. Wir erwarten über die fachspezifischen Qualifikationen hinaus Teamfähigkeit, Engagement, Flexibilität und ein hohes Maß an Eigenverantwortung. Die Stelle wird mit 39 Wochenstunden ausgeschrieben. Sie ist vorerst auf zwei Jahre befristet. Eine Entfristung wird angestrebt. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Bitte richten Sie Ihre aussagefähige Bewerbung bis zum 30. November 2005 an: Stiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, Kennwort: Bewerbung/Projektbegleitung oder Bewerbung/ Dokumentation, Otto-Braun-Str. 70-72, 10178 Berlin Bitte beachten Sie, dass Bewerbungen per E-Mail nicht berücksichtigt werden. Die Rücksendung der eingereichten Bewerbungsunterlagen erfolgt nur nach Beilegung eines ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlages.

Kontakt
Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien
Referat K 41
Tel.: 01888-681-3646
Fax: 01888-681-53646
eMail: astrid.kowalikbonkat@bkm.bmi.bund.de