30. Juni 2013

W2-Professur "Geschichte des 19./20. Jahrhunderts unter besonderer Berücksichtigung der Theorie und Methodik der Geschichtswissenschaft"

WWU Münster, Historisches Seminar, Münster

Am Historischen Seminar des Fachbereiches 8 - Geschichte/Philosophie - der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Laufzeit bis zum 30.09.2016 eine

W2-Professur auf Zeit mit der Widmung
„Geschichte des 19./20.Jahrhunderts unter besonderer Berücksichtigung der Theorie und Methodik der Geschichtswissenschaft“

zu besetzen. Die Finanzierung erfolgt aus dem Bund-Länder-Programm für bessere Studienbedingungen und mehr Qualität in der Lehre. Für den Fall einer Verlängerung des Bund-Länder-Programms ist auch eine Verlängerung der Professur auf maximal fünf Jahre bei positiver Evaluation möglich.

Von der zukünftigen Stelleninhaberin/dem zukünftigen Stelleninhaber wird erwartet, dass sie/er in der Lehre das Fach in ganzer Breite und unter Mitwirkung an den einschlägigen Studiengängen vertritt. Forschungs- und Lehrschwerpunkte sind im Bereich der Geschichte des 19. Jahrhunderts sowie in der Theorie der Geschichtswissenschaften erwünscht. (Erwartet wird die Bereitschaft zur Beteiligung an den bestehenden und künftigen Forschungsverbünden.)

Voraussetzung für die Bewerbung sind wissenschaftliche Leistungen, die im Rahmen einer Juniorprofessur erbracht wurden; die wissenschaftlichen Leistungen können insbesondere auch im Rahmen einer Habilitation oder einer Tätigkeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin oder als wissenschaftlicher Mitarbeiter an einer Hochschule oder außeruniversitären Einrichtung oder im Rahmen einer wissenschaftlichen Tätigkeit in Wirtschaft, Verwaltung oder in einem anderen gesellschaftlichen Bereich im In- und Ausland erbracht worden sind.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt, wenn die Behinderung den geforderten Tätigkeiten nicht entgegensteht.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden elektronisch und zusammengefasst als ein pdf-Dokument bis zum 3.6.2013 erbeten an den Dekan des Fachbereichs 8, fb8dk@<wbr></wbr>uni-muenster.de.

Kontakt:

Dr. Thomas Tippach

WWU Münster, Historisches Seminar, Domplatz 20-22, 48143 Münster

0251 83-24397

tippach@<wbr></wbr>uni-muenster.de

URL:

http:/<wbr></wbr>/www.uni-muenster.de<wbr></wbr>/Geschichte<wbr></wbr>/histsem/