11. Juni 2021

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)

Rubrik: Stellenangebot
Stiftung Preußischer Kulturbesitz

In der Hauptverwaltung der Stiftung Preußischer Kulturbesitz ist im Rahmen des Projektes museum4punkt0 - Digitale Strategien für das Museum der Zukunft - zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines Wissenschaftlichen Mitarbeiter*in (m/w/d), Entgeltgruppe 13 TVöD, befristet bis zum 31.12.2021 mit der vollen tarifvertraglich geregelten Arbeitszeit, das sind zurzeit 39 Wochenstunden, zu besetzen.

Das Forschungsprojekt Museum 4.0 - Digitale Strategien für das Museum der Zukunft - versteht sich als integraler Bestandteil der Digitalen Agenda der Bundesregierung. Das visionär ausgerichtete Pilotprojekt verfolgt das Ziel, für die beteiligten Museen innovative Anwendungsmöglichkeiten aktueller digitaler Technologien für die Vermittlung, Kommunikation, Interaktion und Partizipation in Museen modellhaft zu entwickeln, zu erproben und für eine flexible Nachnutzung aufzubereiten.

Ihr Aufgabengebiet:

Wissenschaftliche konzeptionelle und strategische Weiterentwicklung des gemeinsamen virtuellen Raums, der Verbundplattform museum4punkt0, unter Einbeziehung der Erwartung der Öffentlichkeit einerseits und der beteiligten Museen und Teilprojekte andererseits:

  • wissenschaftliches Analysieren des Bedarfs des erweiterten Verbundes
  • Anwendung, medienspezifische Weiterentwicklung und Umsetzung der Kommunikationsstrategien bzw. Maßnahmen unter Zuhilfenahme der Kenntnisse der strategischen Kommunikationsplanung
  • Steuern, Umsetzen und Kontrollieren der BITV 2.0 (Barrierefreie-Informationstechnik-Verordnung)
  • verantwortliches Leiten und Koordinieren der Internetredaktion für den gemeinsamen virtuellen Raum "museum4punkt0"
  • Durchführen der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, einschließlich Anpassung und Weiterentwicklung des Konzepts für den Ausbau sozialer Medien

Das bringen Sie mit:

  • ein mit Magister, Master oder vergleichbarer Qualifikation erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich der Kultur- und Geisteswissenschaften
  • einschlägige Berufserfahrung in einer Onlineredaktion
  • nachgewiesene Erfahrung in der Entwicklung und Steuerung von komplexen Webprojekten
  • praktische Erfahrungen in der redaktionellen Betreuung von sozialen Medien
  • exzellente Kenntnisse im Bedienen von Content-Management-Systemen
  • verhandlungssichere Englischkenntnisse
  • eine strukturierte Arbeitsweise und gute Selbstorganisationsfähigkeiten
  • Freude an Teamarbeit und soziale Kompetenz

Wir wünschen uns:

  • gute Kenntnis der deutschen Museumslandschaft

Die SPK bietet Ihnen:

  • eine sehr gute Arbeitsatmosphäre in einem kollegialen und aufgeschlossenen Team
  • familienfreundliche Arbeitsbedingungen, z. B. durch flexible Arbeitszeitgestaltung
  • ein breites Spektrum an Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Zuschuss zu Angeboten der Gesundheitsförderung
  • einen zentralen Dienstort mit guter Verkehrsanbindung
  • betriebliche Altersvorsorge über die Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL)

Die SPK begrüßt Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. Als interdisziplinäre Kultur- und Forschungseinrichtung gewährleistet die Stiftung die Gleichstellung von Frauen und Männern. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Eine Besetzung mit Teilzeitbeschäftigten ist grundsätzlich möglich.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen schicken Sie bitte unter Angabe der Kennziffer HV-21-2021 bis zum 11. Juni 2021 per E-Mail (In einem einzelnem PDF-Dokument bis zu 7 MB) an:

Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Personalabteilung, Sachgebiet I 2 a, Von-der-Heydt-Str. 16-18, 10785 Berlin - E-Mail: bewerbungsmanagement@hv.spk-berlin.de

Bei einer Bewerbung in Papierform fügen Sie bitte nur Kopien bei, da wir die Unterlagen nicht zurücksenden können, es sei denn, Sie fügen einen frankierten Rückumschlag bei.

Ihre Daten werden im Rahmen des Bewerbungsverfahrens gespeichert und verarbeitet. Genaue Informationen erhalten Sie hier: www.preussischer-kulturbesitz.de/karriere/datenschutz.html

Ansprechpartnerin für Fragen zum Aufgabengebiet: Frau Prof. Hagedorn-Saupe (Tel.: 030 - 266 41 1462)

Ansprechpartnerin für Fragen zum Bewerbungsverfahren: Frau Prietz (Tel.: 030 - 266 41 1740)

Mehr Informationen