31. August 2020

zwei wissenschaftliche Mitarbeiter/innen

Rubrik: Startseite
Universität Erfurt

Für das Projekt “The Other Global Germany: Deviant Globalization and Transnational Criminality in the 20th Century", angesiedelt im Historischen Seminar der Universität Erfurt, suchen wir für den Projektzeitraum 01.01.2021 bis 31.12.2023 zwei wissenschaftliche Mitarbeiter/innen (TV-L E 13).

               

 

Wissenschaftliche Mitarbeiter/innen

--------------------------------------------------------------------------------

Universität Erfurt, 99089 Erfurt (Deutschland)

01.01.2021 - 31.12.2023

Bewerbungsschluss: 31.08.2020

 

Dieses Projekt soll ‚Deutschland in der Welt’ überdenken, indem es die Geschichte seiner „abweichenden Globalisierung“ (deviant globalization) untersucht und seine Rolle in den globalen Netzwerken des Verkehrs mit Menschen, Waffen und Betäubungsmitteln im Laufe des langen 20. Jahrhunderts erforscht. Das Vorhaben soll einen Blick werfen auf die moderne deutsche Geschichte in ihrem globalen Kontext und dabei aufzeigen, wie die Globalisierung im Laufe des 20. Jahrhunderts als Katalysator für internationale Netzwerke der Kriminalität und des illegalen Handels in der Mitte Europas diente.

Dienstort ist Erfurt, aber es besteht eine gewisse Flexibilität in der Präsenzpflicht. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die Stelle in Teilzeit besetzt werden kann. Tandembewerbungen („Jobsharing“-Bewerbungen) werden auch berücksichtigt.

 

Aufgabengebiet

- Projektmitarbeit (inkl. gemeinsame Publikationen, Tagungen etc.)

- Entwicklung der eigenenprojektbezogenen Forschung

- Zusammenarbeit in der Entwicklung von Digital Humanities Aspekten des Projekts

- Mitorganisation internationaler Workshops und Konferenzen

- redaktionelle Arbeit (Sammelbände und Sonderhefte)

- Vorbereitung und Durchführung von Lehrveranstaltungen (2 LVS) www.uni-erfurt.de

 

Anforderungen

- abgeschlossenewissenschaftliche Hochschulbildung und Promotion in den Ge-schichtswissenschaften oder mit dem Projekt relevanten Fächern, fachliche Eignung und Erfahrung in mit der Stelle verbundenen Aufgaben

- ausgewiesene Forschungserfahrung, insbesondere im Umgang mit transnationaler Geschichte

- sehr gute Kenntnisse in Deutsch oder Englisch, gute Kenntnisse in einer zweiten Sprache (kann Englisch oder Deutsch sein); weitere Fremdsprachenkenntnisse wünschenswert

- Interesse an Digital Humanities (Erfahrungen wünschenswert)

- Einsatzbereitschaft, Eigeninitiative und Kooperationsbereitschaft sowie Kommunikationsfähigkeit

 

Anmerkungen

Projektarbeit und -ergebnisse können für die eigene Weiterqualifikation genutzt werden.

 

Die Stelle ist entsprechend der Projektlaufzeit auf bis zu 3 Jahre befristet. Die Ausschrei-bung richtet sich an Bewerber/innen, die die Voraussetzungen des Wissenschaftszeit-vertragsgesetzes erfüllen. Es gelten die allgemeinen Einstellungsvoraussetzungen nach

 

91 Abs. 5 Thüringer Hochschulgesetz.

 

Die Universität Erfurt fühlt sich dem Ziel der Gleichstellung der Geschlechter verpflichtet. Die Stellenausschreibung richtet sich in gleicher Weise an männliche und weibliche Bewerber/innen. Frauen sind im ausgeschriebenen Bereich unterrepräsentiert und werden daher besonders aufgefordert sich zu bewerben. Schwerbehinderte Menschen sowie diesen gleichgestellte Personen werden bei gleicher Eignung, fachlicher Leistung und Befähigung bevorzugt eingestellt.

 

Inhaltliche Rückfragen können Sie an Herrn Dr. Ned Richardson-Little (E-Mail: ned.richardson-little@uni-erfurt.de) richten.

 

Bewerbung/Frist

Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen (Motivationsschreiben [max. 2 Seiten], Lebenslauf, Publikationsliste, Arbeitszeugnisse [alternativ: Kontaktinformationen für Referenzen], Darstellung eines eigenen Forschungsprojekts [max. 2 Seiten]) senden Sie bitte ausschließlich in Papierform unter der Angabe der Kennziffer bis zum 31.08.2020 an:

 

Universität Erfurt, Philosophische Fakultät Professur Globalgeschichte des 19. Jahrhunderts, Bettina Waechter Postfach 90 02 21

99105 Erfurt

 

Vorstellungsgespräche sind für Ende September geplant (nur online).