Veranstaltungen

23. August 2015 - 28. August 2015
Tagung / Seminar / Workshop

10. Europäische Sommer-Universität Ravensbrück

Programm:

Fotografien in Konzentrationslagern. Praxis, Funktion und Überlieferung


ReferentInnen: Janina Struk, London; Caroline Waddell, United States Holocaust Memorial Museum, Washington D.C.; Moiseeva Rimma Maksimovna, Russian State Documentary Film & Photo Archive, Krasnogrask; Stefan Matyus, KZ- Gedenkstätte Mauthausen, Wien; Ulrike Weckel, Justus-Liebig-Universität, Gießen und andere

Thema sind Funktion und Überlieferung von Fotografien, die in Konzentrationslagern aufgenommen wurden, institutionelle und private Fotografie des SS-Personals und heimliche von Häftlingen angefertigte Aufnahmen. Diskutiert werden ebenfalls Fotografien der alliierten Streitkräfte - KriegsberichterstatterInnenn und FotojournalistInnen - die diese bei der Befreiung der Lager aufgenommen haben. Es geht um die Entstehungsbedingungen und Intentionen dieser dokumentarischen Fotos und Reenactments. Drittens wird diskutiert werden, inwieweit die Fotografien der Lager das Bildgedächtnis in West- und Osteuropa und darüber hinaus geprägt haben.

Ziel der zehnten Sommeruniversität ist es, WissenschaftlerInnen aus Ost- und Westeuropa in Ravensbrück ein Forum zu geben, um bekannte und weniger bekannte Fotografien zusammentragen, zu analysieren und zu diskutieren. Der Fokus liegt dabei auf der Frage nach Funktion und Bedeutung von Geschlechterstereotypen sowie auf Bildstrategien, mit deren Hilfe Ausgrenzung und Diskriminierung von Menschen sowie Macht- und Herrschaftsausübung manifest werden.

Die Europäische Sommer-Universität richtet sich an Studierende, an den wissenschaftlichen Nachwuchs der Berliner und brandenburgischen Hochschulen sowie an LehrerInnen, MultiplikatorInnen und interessierte BürgerInnen. Das Programm wird ab Ende Juni auf www.ravensbrueck.de abrufbar sein. Der Lehrstuhl deutsche Geschichte im 20. Jahrhundert mit Schwerpunkt im Nationalsozialismus der Humboldt-Universität zu Berlin und das Zentrum für Antisemitismusforschung der Technischen-Universität Berlin, werden die Teilnahme an der Veranstaltung im Sommersemester 2015 als Übung für Studierende anbieten. Die Veranstaltung ist im Land Brandenburg als Bildungsurlaub anerkannt.

Vom 23. August bis 28. August 2015 findet in der Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück die 10. Europäische Sommer-Universität Ravensbrück statt. Sie widmet sich eine Woche lang Funktion und Überlieferung von Fotografien, die in Konzentrationslagern aufgenommen wurden. Die Sommer-Universität 2015 ist in folgende Themenschwerpunkte gegliedert: Institutionelle und private Fotografie des SS-Personals und der Lagerverwaltungen Heimliche, von Häftlingen angefertigte Aufnahmen in den Konzentrations- und Vernichtungslagern Fotografien der alliierten Streitkräfte, KriegsberichterstatterInnen und FotojournalistInnen, die diese bei der Befreiung der Lager anfertigten (hier geht es auch um die Entstehungsbedingungen und Intentionen dieser dokumentarischen Fotos und Reenactments) Fotografien der Lager, die das Bildgedächtnis und die Erinnerungskultur in West- und Osteuropa und darüber hinaus geprägt haben. Als akademische Veranstaltung am Ort einer Gedenkstätte wird die Sommer-Universität Ravensbrück von einem interdisziplinären Kreis von Teilnehmenden besucht, der sich aus Studierenden, WissenschaftlerInnen, MultiplikatorInnen aus dem Bereich von Gedenkstätten und Schulen wie auch interessierten Laien zusammensetzt. Wir suchen NachwuchswissenschaftlerInnen, die an einer Promotion bzw. an einem Forschungsprojekt zu den Themen der diesjährigen Europäischen Sommer- Universität Ravensbrück oder zur Geschichte des ehemaligen Frauenkonzentrationslagers Ravensbrück arbeiten.

Anmeldung Teilnahme Sommer-Universität: Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück, Straße der Nationen, 16798 Fürstenberg (Havel); Tel: 033093-608 25; Email: sommer-uni@ravensbrueck.de


Call for Papers

Ort:

Veranstalter: