Veranstaltungen

10. Januar 2019 , 11:00 Uhr - 11. Januar 2019 - 13:00 Uhr
Vortrag Exkursion Diskussion

11. Fachgespräch: Politische Bildung an historischen Orten des Nationalsozialismus

Programm:

11. Fachgespräch: Politische Bildung an historischen Orten des Nationalsozialismus

Der Gedenkort KZ Außenlager Mühldorf und das schwierige Erbe von Braunau

Das Fachgespräch beschäftigt sich mit zwei historischen Orten, die einen unterschiedlichen Bezug zur nationalsozialistischen Geschichte haben: Mühldorf als Standort eines der größten Außenlager des KZ Dachau und Braunau als Hitlers Geburtsort. Neben der Besichtigung dieser Orte gilt ein Hauptaugenmerk der Frage, wie die Erinnerung an diesen Orten von den jeweiligen Akteuren gestaltet wurde und wird. Unter didaktischen Gesichtspunkten wird die Bedeutung von Emotionen in der historisch-politischen Bildung sowohl grundsätzlich als auch an konkreten Beispielen aus der Bildungsarbeit thematisiert.

Beitrag

80 Euro (90 Euro mit EZ-Garantie)

 

Inhalte

• Braunau am Inn: der Umgang der Stadt mit ihrem schwierigen Erbe
• Mühldorf am Inn: die neue KZ-Gedenkstätte Mühldorfer Hart und die Daueraustellung im Kulturzentrum Haberkasten
•Schulprojekte zum ehemaligen KZ-Außenlager Mühldorf
• Emotionen in der Politischen Bildung

Methoden

Exkursion, Vorträge, Arbeitsgruppen, Plenumsdiskussion

Zielgruppe

Mitarbeiter/innen der historisch-politischen Bildung und der Jugendarbeit, sowie Interessierte

Verantwortlich

Manfred Huber

Referent_in

Manfred Huber, Dipl.-Sozialpädagoge (FH), Erlebnispädagoge

Bernhard Schoßig, Dipl. Soziologe, Pädagoge, Lehrbeauftragter LMU München

Michele Barricelli, Historiker, Inhaber des Lehrstuhls für Didaktik der Geschichte und Public History der LMU München

Ulrich Fritz, M.A., wissenschaftlicher Mitarbeiter der Stiftung Bayerische Gedenkstätten

Florian Kotanko, Vorsitzender Verein für Zeitgeschichte Braunau

Heinrich Mayer, OStR i.R.

 

Ort:

Institut für Jugendarbeit Gauting, Germeringer Str. 30, 82131 Gauting

Veranstalter:

Institut für Jugendarbeit des Bayerischen Jugendrings