Veranstaltungen

28. November 2019 , 19:30 Uhr
Diskussion

1989 mal vier. Erinnerungskultur zwischen Harz und Leine

Programm:

1989 mal vier. Erinnerungskultur zwischen Harz und Leine - Podiumsdiskussion des Verbunds Zeitgeschichte im Zentrum am 28. November 2019 um 19.30 Uhr im Grenzlandmuseum Eichsfeld in Teistungen.

Teistungen. Erstmals lädt am Donnerstag, den 28. November 2019, der Verbund Zeitgeschichte im Zentrum (ZiZ) zu einer gemeinsamen Veranstaltung in das Grenzlandmuseum Eichsfeld in Teistungen. Der Verbund ist ein Zusammenschluss des Grenzlandmuseums Eichsfeld, der KZ-Gedenkstätten Mittelbau-Dora und Moringen und des Museums Friedland. Das Anliegen ist es durch gemeinsame Aktivitäten auf zeithistorische Themen in der Region aufmerksam zu machen und für die Zusammenhänge zwischen den historischen Orten zu sensibilisieren.

Am 28. November diskutieren Gesprächspartner*innen aus allen vier Institutionen am Beispiel ihrer Häuser über das Jahr 1989 und seine Folgen für die Erinnerungskultur zwischen Harz und Leine. Das Publikum ist zum Mitdiskutieren herzlich eingeladen. Moderiert wird der Abend von der Göttinger Kulturjournalistin Tina Fibiger. Im Rahmen der Veranstaltung wird zudem der neue Flyer des Verbunds präsentiert. Beginn der Veranstaltung ist um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei

Mehr Informationen

Zum Flyer

Ort:

Grenzlandmuseum Eichsfeld

Veranstalter:

Zeitgeschichte im Zentrum