Veranstaltungen

7. Juni 2010 - 13. Juni 2010
Tagung / Seminar / Workshop

19. Jahrestagung der Deutsch-Israelischen Juristenvereinigung

Programm:

Die Deutsch-Israelische Juristenvereinigung (DIJV) veranstaltet vom 7. bis 13. Juni 2010 ihre 19. Jahrestagung in Hamburg. Erwartet werden etwa 200 Juristen ausDeutschland und Israel.

Eröffnet wird die Tagung mit einem Festvortrag von Prof. Dr. Wolfgang Benz,Leiter des Zentrums für Antisemitismusforschung, TU Berlin. Sodann befassen sich Prof. Doron Kiesel mit der Rolle der Juden in Deutschland sowie u.a. Bischöfin Maria Jepsen mit dem Thema: „Die Gottesfrage – wo war Gott in Auschwitz?“.

Im Internationalen Seegerichtshof stehen u.a. die Geschichte des Seerechts in Israel und Kompetenzen des israelischen Seegerichtshofs sowie Rechtsfragen der Pirateriebekämpfung auf dem Programm.

Weitere Themen: die Weltwirtschaftskrise (Enteignung und Finanzmarktaufsicht)sowie “Von Minderheiten zu Menschenrechten“. Geplant sind zudem ein Besuch der Gedenkstätte Bergen-Belsen sowie ein Shabatdinner in Hamburg. Tagungssprachen sind Deutsch und Hebräisch (Simultanübersetzung).

Die im Jahre 1989 gegründete Deutsch-Israelische Juristenvereinigung zählt über600 Mitglieder in beiden Ländern. Es ist das Bestreben der Vereinigung,insbesondere durch rechtsvergleichende Betrachtungen und Studien den Dialog und das Verständnis zwischen israelischen und deutschen Juristen zu fördern.

Weitere Informationen zum Programm, Anmeldung etc. im Internet unter www.dijv.de.

 

Download: Programm

Ort:

Hamburg

Veranstalter: