Veranstaltungen

1. September 2014 , 18:00 Uhr
Gedenkveranstaltung

25 Jahre öffentliche Aufarbeitung der NS-"Euthanasie"-Verbrechen in Pirna

Programm:

Am 1. September 1989 kamen zahlreiche Menschen im Kirchgemeindezentrum Pirna-Sonnenstein zusammen, um der Eröffnung der Wanderausstellung „Aktion T4 - Die Tötung lebensunwerten Lebens“ des Westberliners Historikers und Publizisten Dr. Götz Aly beizuwohnen. Den einleitenden Vortrag hielt der Leipziger Theologe Dr. Kurt Nowak, der dabei die fehlende Aufarbeitung der NS-Krankenmorde in Pirna beklagte: „Der Sonnenstein hat allzu lange in dem Schlaf des Vergessens gelegen, trotzdem die stummen Zeugen allgegenwärtig sind.“

Genau 25 Jahre später, am 1. September 2014, wollen die Stiftung Sächsische Gedenkstätten und das Kuratorium Gedenkstätte Sonnenstein e. V. gemeinsam an diesen Abend, der den Beginn der öffentlichen Aufarbeitung der NS-„Euthanasie“-Verbrechen in Pirna markiert, erinnern. Thomas Schilter setzte sich schon 1988 als Oberschüler dafür ein, dass die Krankenmorde in Pirna aufgearbeitet werden. Unterstützung fand er unter anderem beim damaligen Pfarrer der Gemeinde Pirna-Sonnenstein, Bernd Richter, der sich intensiv darum bemühte, Alys Ausstelllung in Pirna zeigen zu können. Beide werden über ihre damaligen Erlebnisse und Erfahrungen berichten.

Programm:

18:00 Musikstück

18:05 Begrüßung durch Siegfried Reiprich, Geschäftsführer der Stiftung Sächsische Gedenkstätten

18:10 Grußwort Anne Losinski, 1. Vorsitzende Kuratorium Gedenkstätte Sonnenstein e.V.

18:15 Der Umgang mit den NS-„Euthanasie“-Verbrechen in der DDR, Dr. Boris Böhm, Leiter der Gedenkstätte Pirna-Sonnenstein/Stiftung Sächsische Gedenkstätten

18:30 Musikstück

18:35 Rückblick von Dr. med. Thomas Schilter

18:55 Erinnerungen von Pfarrer i. R. Bernd Richter

19:15 Musikstück

19:20 Podiumsgespräch mit Staatsminister a. D. Dr. Hans Geisler, Dr. Thomas Schilter und Bernd Richter

Ca. 20:00 Ende der Veranstaltung

Die musikalische Umrahmung übernimmt Eva-Karen Becker aus Dresden.

Der Eintritt ist frei.

Ort:

Gedenkstätte Pirna-Sonnenstein

Veranstalter:

Stiftung Sächsische Gedenkstätten u.a.