Veranstaltungen

13. Juni 2010 , 11:00 Uhr
Gedenkveranstaltung

2. Gedenktag an die Aktion "Arbeitsscheu Reich"

Programm:

Am 13. Juni 2010 jährt sich zum 72. Mal die Durchführung der Aktion "Arbeitsscheu Reich" durch die Kriminalpolizei, die einen offi ziellen Beginn der "Asozialenverfolgung" markierte.
Sie stellte die Legalisierung einer jahrelang zunehmenden Ausgrenzungspolitik durch Stigmatisierung und Kriminalisierung sogenannter sozialer Randgruppen dar. Betroffene waren zum Beispiel Obdachlose, Bettler_innen, Prostituierte, Homosexuelle, Sinti und Roma, Alkoholiker_innen ..., die u. a. als "Unangepasste", "Un- bzw. Minderwertige", "Unnütze", "Arbeitsunwillige " bzw. "Volks- oder Gemeinschaftsfremde" gebrandmarkt wurden.
Diese Entwicklung in Verbindung mit der im Laufe des 19. Jahrhunderts entstandenen und weiterentwickelten Rassentheorie bildete die Grundlage für die Verbrechen der Nazis an den sogenannten Asozialen nach 1933. Über eine angebliche Vererbbarkeit von "asozialem" Verhalten wurde die Notwendigkeit der Sterilisation und Vernichtung der Betroffenen zur "Reinigung des Volkskörpers" wissenschaftlich begründet, gerechtfertigt und gesellschaftsfähig gemacht.
Über 10 000 Menschen wurden seit 1938 ohne bekannt gewordenen Widerstand aus der Gesellschaft in mehreren Razzien "reichsweit" inhaftiert und in Konzentrationslager deportiert. Zu diesem Zeitpunkt stellten die sogenannten Asozialen kurzfristig die größte Gruppe der KZ-Häftlinge dar. In den folgenden Jahren waren sie mit dem Ziel der "Vernichtung durch Arbeit" und später als Zwangsarbeiter_innen für die Kriegsmaschinerie Mord, Totschlag, Hunger und ständiger Erniedrigung ausgeliefert.

Gedenkveranstaltung:
13. Juni 2010 - 11:00 Uhr
Platz vor dem ehemaligen Verwaltungsgebäude des Arbeitshauses Rummelsburg (Hauptstraße 8)
Zwischen Hildgard-Marcusson-Straße und Georg-Löwenstein-Straße.
Anfahrt: Tram 21 bis Kosanke-Siedlung oder S-Bhf. Rummelsburg (Fußweg ca.10 min)

Redebeiträge:
siehe Flyer
Musik:
Bruno S. (Straßenmusiker)
Singender Tresen (Sperrstunden-Chansons)

Organisation:
AK "Marginalisierte - gestern und heute!"
Dirk Stegemann, Lothar Eberhardt (Moderation)

Ort:

Berlin, Platz vor dem ehemaligen Verwaltungsgebäude des Arbeitshauses Rummelsburg (Hauptstraße 8)

Veranstalter: