Veranstaltungen

9. April 2019 , 19:30 Uhr - 15. April 2019 - 00:00 Uhr
Einzelveranstaltung Gedenkveranstaltung Führung

74. Jahrestag der Befreiung der Konzentrationslager Buchenwald und Mittelbau-Dora

Programm:

Zum Flyer (PDF)

 

Weimar. Am 11. und 14. April 2019 wird mit Gedenkfeiern in Mittelbau-Dora und Buchenwald an die Befreiung der beiden Konzentrationslager erinnert. Rund dreißig Überlebende aus allen Teilen Europas - darunter Frankreich, Ungarn und die Ukraine - sowie aus Israel und den USA reisen dazu an. Neben ehemaligen Häftlingen werden u. a. Dominique Durand, der Präsident des Internationalen Komitees Buchenwald-Dora und Kommandos, und Heike Taubert, Finanzministerin und Stellvertretende Ministerpräsidentin des Freistaats Thüringen, sprechen.

 

Gedenken an Dietrich Bonhoeffer

In Weimar und Buchenwald liegt in diesem Jahr ein besonderer Schwerpunkt auf dem Gedenken an Dietrich Bonhoeffer. In Zusammenarbeit mit der Evangelisch-Lutherischen Superintendentur Weimar erinnern Veranstaltungen an den Theologen und Widerstandskämpfer und seine Ethik der Verantwortung.

Die letzten zwei Monate vor seiner Ermordung am 9. April 1945 im KZ Flossenbürg inhaftierte die SS Dietrich Bonhoeffer im KZ Buchenwald. Seit 1999 gibt es in Buchenwald eine Erinnerungsstätte für ihn sowie für Ludwig Gehre und Friedrich von Rabenau, die alle wegen ihrer Teilnahme an der Verschwörung gegen Hitler, die zum Attentat am 20. Juli 1944 führte, verhaftet worden waren. 2014 wurde diese Erinnerungsstätte von Unbekannten geschändet und die Gedenktafel aus Edelstahl irreparabel beschädigt. Mit Unterstützung der deutschsprachigen Sektion der Internationalen Bonhoeffer-Gesellschaft und der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde Weimar konnte die Erinnerungsstätte wiederhergestellt und eine weitere Tafel angefertigt werden. Sie wird am 11. April 2019 um 12.30 Uhr eingeweiht.

Bereits am 9. April beschäftigt sich Prof. Wolfgang Huber, ehemaliger Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche in Deutschland, mit "Dietrich Bonhoeffers Ethik der Verantwortung - damals und heute". Der Vortrag beginnt um 19 Uhr im Foyer des Deutschen Nationaltheaters Weimar.

Ort:

Veranstalter: