Veranstaltungen

12. November 2021 , 18:00 Uhr - 23:00 Uhr

75 Jahre ICOM: Grenzen überwinden im Dialog

Programm:

ICOM wurde 1946 in Antwort auf die Gräueltaten des Zweiten Weltkriegs gegründet und versteht sich als ein Brückenbauer, als ein Netzwerk von Museumsfachleuten und Museen sowie deren vielzähligen Akteur*innen.

Im November dieses Jahres feiert ICOM sein 75-jähriges Bestehen, das wir mit einer Abendveranstaltung am 12. November von 18:00 - 23:00 Uhr begleiten werden und damit Gelegenheit zum gemeinsamen Austausch geben wollen.

Vorläufiges Programm

Begrüßungen

Alberto Garlandini, Präsident ICOM International

Beate Reifenscheid, Präsidentin ICOM Deutschland

Felicia Sternfeld, Direktorin Europäisches Hansemuseum

Keynote

How to be attuned to the present-future

Andrea Lissoni, Künstlerischer Direktor Haus der Kunst (München)

Panel

Globale Herausforderungen gemeinsam meistern - gestern, heute, morgen

Moderation: Beate Reifenscheid

Hans-Martin Hinz (Präsident-Emeritus ICOM International)

Susanne Köstering (Museumsverband Brandenburg / Deutscher Museumsbund)

Robert Peters (Mitglied ICOM-Ethikausschuss ETHCOM)

Regine Schulz (Roemer- und Pelizaeus-Museum / ICOM Advisory Council)

Empfang mit Buffet

Ausstellungsbesuch

Musikalischer Beitrag



















Ort:

Europäisches Hansemuseum, An d. Untertrave 1, 23552 Lübeck

Veranstalter:

International Council Of Memorials