Veranstaltungen

13. September 2018 , 18:30 Uhr
Vorlesung Gespräch

Albert Speer - Eine Deutsche Karriere

Programm:

Lesung und Autorengespräch mit Prof. Dr. Magnus BrechtkenIn der Zeit des Nationalsozialismus war Albert Speer für massenhafte Zwangsarbeit und die Deportation von Berliner Juden verantwortlich. Nach 1945 gelang es ihm, ein Image als unpolitischer Architekt aufzubauen. Er startete eine zweite Karriere und wurde Thema zahlreicher Filme und Biographien, die seine Legende vom „guten Nazi“ verbreiteten. Prof. Dr. Magnus Brechtken, stellvertretender Direktor des Münchner Instituts für Zeitgeschichte, legt in seinem Buch beeindruckend dar, wie Millionen Deutsche Speers Fabeln mit Eifer übernahmen, um sich die eigene Vergangenheit schönzureden.

Ort: Informationsort Schwerbelastungskörper, General-Pape-Straße 34A, 12101 Berlin
Begrenzte Teilnehmerzahl, bitte anmelden

Ort:

Informationsort Schwerbelastungskörper, General-Pape-Straße 34A, 12101 Berlin

Veranstalter:

Berlin - Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg