Veranstaltungen

8. September 2011 , 20:00 Uhr - 18. September 2011 - 00:00 Uhr
Ausstellungseröffnung

Auf der Suche nach einer verlorenen Sammlung

Programm:

Im Rahmen der Jüdischen Kulturtage:
http://www.juedische-kulturtage.org/programm.html
Auf der Suche nach einer verlorenen Sammlung
Das Berliner Jüdische Museum (1933-1938)

lädt das Centrum Judaicum am Sonnabend, 10. September 2011 um 20.30 Uhr, beginnend mit der Hawdala-Zeremonie durch Kantor Jochen Fahlenkamp, in die historischen Räume der Neuen Synagoge Oranienburger Straße 28-30, 10117 Berlin, ein.

Eine Ausstellung der Stiftung Neue Synagoge Berlin – Centrum Judaicum
vom 10. September bis 30. Dezember 2011


Am 24. Januar 1933 wurde in der Oranienburger Straße 31 das damals umfangreichste und modernste jüdische Museum eröffnet. Es existierte nur wenige Jahre, doch gelang es in dieser Zeit, eine Reihe bedeutender Ausstellungen zu zeigen. Nach seiner erzwungenen Schließung im November 1938 verschwand auch die einzigartige Sammlung. Das Centrum Judaicum unternahm umfangreiche Recherchen zu ihrem Verbleib. Nach über sieben Jahrzehnten kehren nun ausgewählte Kunstwerke nach Berlin zurück.

Anlässlich der Ausstellungseröffnung geben um 21.30 Uhr Judith Ingolfsson (Violine) und Vladimir Stoupel (Klavier) ein Konzert mit Werken jüdischer Komponisten des 20. Jahrhunderts.


Verkehrsanbindungen: S-Bahn 1, 2, 25 (Oranienburger Straße), S-Bahn 5, 7, 9, 75 (Hackescher Markt), U-Bahn 6 (Oranienburger Tor), U-Bahn 8 (Weinmeisterstraße), Tram M1, M6 (Oranienburger Straße)

Bitte planen Sie etwas Zeit für die Sicherheitskontrolle ein und beachten Sie, dass keine Parkplätze zur Verfügung stehen


Link zum Programm

Ort:

Veranstalter: