Veranstaltungen

10. Mai 2017 , 12:00 Uhr
Gedenkveranstaltung

„Aus dem Feuer geholt“

Programm:

 

„Aus dem Feuer geholt“

Gedenkveranstaltung anlässlich des 84. Jahrestages der Bücherverbrennung

Begrüßung

Oberbürgermeister Ashok Sridharan

 

Grußworte

Simon Merkt, Vorsitzender des AStAs Bonn

Dr. Horst Hoheisel und Andreas Knitz, Künstler

 

Historische Einführung

Astrid Mehmel, Gedenkstätte Bonn

 

Einführung zur Lesung

Luise Margarete Cornely, Jüdische Hochschulgruppe Bonn Hillel Hub

Daniel Dejcman, Vorsitzender des Studierendenparlaments

 

Die Jüdische Hochschulgruppe Bonn Hillel Hub und Studierende des Seminars „Selbstzeugnisse des Holocaust“ der Philosophischen Fakultät der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn unter der Leitung von Privatdozentin Dr. Irmgard Rüsenberg tragen Texte von verfolgten Autorinnen und Autoren vor.

 

Anschließend werden die Bücher, die sich in der in den Marktplatz eingelassenen Büchertruhe befinden, an das Publikum verschenkt.

 

Eine Veranstaltung der Bundesstadt Bonn und der Gedenkstätte Bonn in Zusammenarbeit mit dem AStA, der Jüdischen Hochschulgruppe Hillel Hub und dem Studierendenparlament der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn sowie mit Unterstützung des Literaturhauses Bonn

Ort:

Marktplatz vor dem Alten Rathaus | Markt 2, 53111 Bonn

Veranstalter: