Veranstaltungen

13. September 2012 , 10:00 Uhr - 16:30 Uhr
Gespräch

Auseinandersetzung mit NS-Täter/innen

Programm:

Kontexte, Kontroversen und lokale Perspektiven


Die Aufarbeitung der NS-Vergangenheit ist nach wie vor
mit zahlreichen Herausforderungen verbunden. So wurden
in Brandenburg bisher hauptsächlich die Täter/innen der
Führungsebene oder die Organisationsstruktur thematisiert.
Lokale NS-Täterinnen und -Täter, Ausgrenzung und
Verfolgung vor Ort wurden bisher kaum aufgearbeitet. Das
Projekt „ORTSBEGEHUNG – Stadtrecherchen zu Shoah
und Täterschaft“ der Heinrich-Böll-Stiftung Brandenburg
setzt an dieser Stelle an, untersucht die lokale NSTäter/
innenschaft in Brandenburg und Sachsen und macht
diese für Jugendliche und Multiplikator/innen zugänglich.

Programm und Anmeldung als PDF-Download

Ort:

Veranstalter: