Veranstaltungen

11. Oktober 2013 , 15:00 Uhr - 16:30 Uhr
Tagung / Seminar / Workshop

Balkan-Express oder Was vielleicht von Auschwitz bleibt.

Programm:

Balkan-Express oder Was vielleicht von Auschwitz bleibt. Einführung in ein Schulprojekt Referent: Dietmar Hecht (Ahlen)

Arthur Miller schrieb: "Es gibt Umstände, unter denen der Wunsch zu überleben, das Einverständnis mit der Vernichtung anderer voraussetzt."
Am 14. November zeigt das Jüdische Museum unter dem Titel "Balkan-Express" die Ergebnisse eines Schulprojekts am Gymnasium St. Michael in Ahlen. In einem Hörspiel wurden die Bezüge zwischen dem Überleben in Konzentrationslagern und heutigen Rang- und Machtkämpfen thematisiert.
Dietmar Hecht, Lehrer des Literaturkurses, der dieses "Live-Hörspiel" erarbeitet hat, und Regisseur des Projekts, stellt hier die Konzeption und die Möglichkeiten eines unterrichtlichen Umgangs mit diesem Stoff vor; anhand eines soeben erschienenen Begleithefts mit weiterführenden Informationen und Gesprächsvorschlägen werden die Chancen erörtert, für heutige Fragen nach dem "guten Leben" und alltäglicher Gewalt etwas aus den geschichtlichen Erfahrungen der NS-Überlebenden zu lernen.

Veranstaltungsort: Jüdisches Museum Westfalen
Anmeldung erbeten!
Eintritt frei

Ort:

Veranstalter: