Veranstaltungen

8. Mai 2011 , 11:00 Uhr
Buchpräsentation

Bergen-Belsen – Tagebuch eines Jugendlichen

Programm:

Arieh (Leo) Koretz
Buchpräsentation:
Bergen-Belsen – Tagebuch eines Jugendlichen

Der gebürtige Hamburger Koretz war mit seiner Familie 1933 vor den Nationalsozialisten nach Griechenland geflohen und 1943 ins „Aufenthaltslager“ des KZ Bergen-Belsen deportiert worden. Dort führte er als Sechzehnjähriger auf zusammengehefteten Zetteln heimlich ein Tagebuch. Seine präzisen Beobachtungen veranschaulichen,
wie die Lebensbedingungen schrittweise unmenschlicher wurden – Misshandlungen durch die Aufseher, ständige Furcht, Krankheit und Hunger – aber auch, wie die Häftlinge sich um Selbstbehauptung bemühten.
Der Band bildet den Auftakt der Publikationsreihe „Bergen-Belsen –
Berichte und Zeugnisse“.
Ort: Gedenkstätte Bergen-Belsen

Ort:

Veranstalter: