Veranstaltungen

14. Oktober 2019 , 19:00 Uhr
Film Gespräch

Berlinpremiere von ''Der Chronist''

Programm:

"Der Chronist" ist der Lokalhistoriker Wilhelm Waibel. In den1960er Jahren stieß er bei seinem damaligen Arbeitgeber auf 1.500 Personalakten von NS-Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeitern.

In einer Zeit, als in Westdeutschland über die NS-Zeitnoch geschwiegen wurde, begann Waibel, die Zwangsarbeit auf -zuarbeiten. Ende der 1980er Jahre gelang es ihm, zu einigen der ehemaligen Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeiter Kontakt aufzunehmen.Der Dokumentarfilm stellt dar, auf welche Widerstände Waibel in Deutschland stieß. Zugleich fragt er nach der Verantwortung der deutschen Wirtschaft und lässt einige der letzten noch lebenden Zeitzeugen aus dem östlichen Europa zu Wort kommen.

 

 

Der Chronist
Dokumentarfilm
Filmlänge: 90 Minuten
Regie: Marcus Welsch
Produktion: Deutschland, Polen, Ukraine 2014-2018
Internationale Premiere: Kiew, 9. Mai 2019

 

 

 

Begrüßung:
Andreas Schulze, Dienststellenleiter der Landesvertretung Baden-Württemberg
Dr. Christine Glauning, Leiterin des Dokumentationszentrums NS-Zwangsarbeit

Gespräch im Anschluss an die Filmvorführung:
Wilhelm Waibel, Protagonist
Marcus Welsch, Regisseur
Moderation:
Dr. Kay Hoffmann, Haus des Dokumentarfilms

Eine gemeinsame Veranstaltung mit der Landesvertretung Baden-Württemberg.

Veranstaltungsort:
Vertretung des Landes Baden-Württemberg beim Bund | Tiergartenstr. 15 | 10785 Berlin

Der Eintritt ist frei.

Nur mit Anmeldung:
veranstaltung-sw@topographie.de oder 030 6390 2880

 

Ort:

Landesvertretung Baden-Württemberg, Berlin

Veranstalter: