Veranstaltungen

21. September 2010 , 20:00 Uhr
Film

Blutsbrüder – Soldaten des Empires

Programm:

Mit beeindruckendem, bislang weitgehend unbekanntem Archivmaterial erzählt der Film die Geschichte der Rekrutierung von Soldaten in Afrika durch die Kolonialmacht Frankreich, die schon vor 150 Jahren unter Napoleon III. begann. Aus dieser Zeit stammt auch die Bezeichnung "Tirailleurs Sénegalais" („Senegalschützen“), mit der die Franzosen seitdem all ihre Kolonialsoldaten aus Ländern südlich der Sahara titulierten, auch wenn diese - wie Hunderttausende im Ersten und Zweiten Weltkrieg - nicht aus dem Senegal stammten. In abgelegenen Gegenden West- und Zentralafrikas hat der Regisseur Veteranen aufgespürt, die bis zur Unabhängigkeit ihrer jeweiligen Länder in den 1960er Jahren für Frankreich Kriegsdienste leisteten. Darunter sind auch solche, die 1944/45 in Tunesien, in Italien, auf der Insel Elba und bei der Befreiung Frankreichs von der Naziherrschaft mit gekämpft hatten. Der Film rückt ihre Einsätze in den Kontext der Kolonialgeschichte. 

Blutsbrüder – Soldaten des Empires
(Frères de sang - Tirailleurs de l'empire)
Frankreich 2008
Regie: Bernard Simon
90 Min., O. m. U., DVD

 

Ort:

Allerweltskino Köln, Krefelder Wall 42

Veranstalter:

Filminitiativ Köln