Veranstaltungen

9. November 2010
Buchpräsentation

Buchvorstellung zur Erinnerung an den Novemberpogrom von 1938 in der Gedenkstätte Sachsenhausen

Programm:

Anlässlich des 72. Jahrestages der "Kristallnacht" lädt die Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen am Dienstag, 9. November 2010, um 19 Uhr zur Vorstellung der jüngsten Neuerscheinung in der Reihe "ÜberLebenszeugnisse" ein. "Zwischen Bock und Pfahl" lautet der Titel von Erich Kohlhagens Erinnerungen an "77 Monate in den deutschen Konzentrationslagern". Nach der Begrüßung durch Stiftungsdirektor Prof. Dr. Günter Morsch wird Dr. Joan Piorkowski, Professorin an der University of St. Thomas (Minnesota), die das Buch herausgegeben und  kommentiert hat, eine Einführung geben. Der Schauspieler Tilmar Kuhn wird anschließend Passagen aus dem eindrucksvollen Erinnerungsbericht lesen.

Erich Kohlhagen (1908-1970) war einer von mehr als 6000 Juden, die nach dem Novemberpogrom von 1938 in das KZ Sachsenhausen verschleppt wurden. Die folgenden sechseinhalb Jahre musste er als jüdischer Häftling in den Konzentrationslagern Sachsenhausen, Groß Rosen, Auschwitz und Mittelbau-Dora durchleiden. Unmittelbar nach der Befreiung brachte er 1946 in Paris seine Erinnerungen an die KZ-Haft zu Papier. Kohlhagen beschreibt mit peinigender Intensität die spezifischen Grausamkeiten der einzelnen Lager wie die "Schuhprüfstrecke", die "Isolierung" und den Zellenbau in Sachsenhausen, die Steinbrüche in Groß Rosen, den Todesmarsch aus Auschwitz und die unterirdische Raketen-Produktion in Mittelbau-Dora.

Er zeichnet nicht nur eindringliche Porträts der SS-Täter, sondern auch von Funktionshäftlingen, die sie bei ihren Verbrechen unterstützen. Zugleich beschreibt er aber auch ein Netzwerk der Solidarität unter den Häftlingen, das in Verbindung mit glücklichen Umständen inmitten der enthumanisierten KZ-Welt eine Überlebenschance bieten konnte. Nachdem Kohlhagen sich zeitlebens vergeblich um eine Publikation bemüht hatte, geht mit der Erstveröffentlichung von "Zwischen Bock und Pfahl" in der Reihe "ÜberLebenszeugnisse" sein lebenslanger Wunsch endlich in Erfüllung.

Tilmar Kuhn, Schauspielstudium an der HFF "Konrad Wolf", Engagements u.a. Hans-Otto-Theater Potsdam, Poetenpack Potsdam, Orphtheater Berlin, Berliner Ensemble, Kleisttheater Frankfurt/Oder, diverse Arbeiten für Funk, Film und Fernsehen

Erich Kohlhagen: Zwischen Bock und Pfahl. 77 Monate in deutschen Konzentrationslagern, Berlin 2010, Metropol Verlag, 160 S., ca. 10 Abb., 9,60 €, im Buchhandel 16 € (ÜberlebensZeugnisse, Bd. 4)

Ort:

Veranstalter: