Veranstaltungen

25. Juni 2013
Symposium

Das Reichsarbeitsministerium im Nationalsozialismus

Programm:

Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen hat am 10. April eine unabhängige Kommission aus Historikerinnen und Historikern berufen, die die Geschichte des Reichsarbeitsministeriums in der Zeit des Nationalsozialismus erforschen soll.

Dieses Forschungsvorhaben wird auf einem Symposium am 25. Juni 2013 in Berlin erstmals einer breiteren Öffentlichkeit vorgestellt und diskutiert. Das Symposium wird am Dienstag, den 25. Juni 2013 ab 10:00 Uhr live im Internet übertragen:

www.bmas.de<wbr></wbr>/DE<wbr></wbr>/Ministerium<wbr></wbr>/Geschichte<wbr></wbr>/inhalt.html


10:00–10:30 Uhr

Begrüßung und Einführung

Prof. em. Dr. Dr. hc. mult. Jürgen Kocka,
ehemaliger Präsident des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung (WZB),

Leitung des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales

10:30–12:00 Uhr

Prof. Dr. Alexander Nützenadel (HU Berlin):
Das Reichsarbeitsministerium im NS-Staat. Grundlagen und Perspektiven der Forschung

Prof. Dr. Michael Wildt (HU Berlin):
Arbeit und Volksgemeinschaft im ‚Dritten Reich‘

Prof. Dr. Ulrich Herbert (Univ. Freiburg):
Das Reichsarbeitsministerium und die Praxis der Zwangsarbeit im Nationalsozialismus

12:00–13:00 Uhr

Diskussion

13:00–14:00 Uhr

Pause

14:00–15:00 Uhr

Prof. Dr. Kiran Klaus Patel (Univ. Maastricht):
Von der Arbeitsbeschaffung zum Arbeitseinsatz: Reichsarbeitsministerium und Arbeitsdienst während der NS-Zeit

Prof. Dr. Sandrine Kott (Univ. Genf):
Das Reichsarbeitsministerium und die internationale Arbeitsorganisation (ILO) - Die Internationalisierung der Arbeits- und Sozialpolitik im ‚Dritten Reich‘

15:00–15:30 Uhr

Diskussion

15:30–16:00 Uhr

Pause

16:00–17:00 Uhr

Prof. Dr. Rüdiger Hachtmann (ZZF Potsdam):
Reichsarbeitsministerium und Deutsche Arbeitsfront: Dauerkonflikt und informelle Kooperation

Prof. Dr. Elizabeth Harvey (Univ. Nottingham)
Das Reichsarbeitsministerium und die Arbeitsverwaltung in den okkupierten Gebieten in Osteuropa

17:00–17:30 Uhr
Diskussion

17:30–17:45 Uhr

Zusammenfassung der Diskussion
Prof. em. Dr. Dr. hc. mult. Jürgen Kocka

17:45–18:30 Uhr
Pause

18:30–20:30 Uhr

Podiumsdiskussion:

Prof. Dr. Werner Abelshauser (Univ. Bielefeld)

Prof. Dr. Neil Gregor (Univ. Southampton)

Prof. em. Dr. Hans Günter Hockerts (LMU München)

Prof. Dr. Alexander Nützenadel (HU Berlin)

Prof. Dr. Carola Sachse (Univ. Wien)

Moderation:
Prof. Dr. Ute Frevert
(Max-Planck-Institut für Bildungsforschung Berlin)

Kontakt:

Ia6@<wbr></wbr>bmas.bund.de

URL:

http:/<wbr></wbr>/www.bmas.de<wbr></wbr>/DE<wbr></wbr>/Ministerium<wbr></wbr>/Geschichte<wbr></wbr>/inhalt.html

Ort:

Berlin

Veranstalter:

Bundesministerium für Arbeit und Soziales