Veranstaltungen

5. Oktober 2018 , 12:30 Uhr - 6. Oktober 2018 - 14:45 Uhr
Tagung / Seminar / Workshop

Das Sozialwerk Stukenbrock: ein Flüchtlingslager auf dem Gelände des ehemaligen Kriegsgefangenenlagers Stalag 326 (VI K) Senne

Programm:

Wir möchten Sie auf die Tagung "Das Sozialwerk Stukenbrock: ein Flüchtlingslager auf dem Gelände des ehemaligen Kriegsgefangenenlagers Stalag 326 (VI K) Senne“ aufmerksam machen, die am 5. und 6. Oktober 2018 in Schloss Holte-Stukenbrock stattfindet. Die Veranstaltung wird von der Gedenkstätte Stalag 326 (VI K) Senne in Kooperation mit dem Arbeitskreis „Sozialwerk Stukenbrock“ des Landeskirchlichen Archivs der EKvW ausgerichtet. Schirmherr ist der Präsident des Landtags NRW, André Kuper.

Die Tagung steht im Kontext der geplanten Neugestaltung der Gedenkstätte 326 (VI K) Senne, bei der auch die Nachnutzung des Lagergeländes stärker Berücksichtigung finden soll. Das Gelände des ehemaligen Kriegsgefangenenlagers wurde in der Nachkriegszeit zunächst als Internierungslager und ab 1948 zur Unterbringung von Flüchtlingen und Vertriebenen genutzt. Unter dem Namen „Sozialwerk Stukenbrock“ bestand es bis in die 1970er Jahre und war in seiner späteren Phase auch Aufnahmelager für DDR-Flüchtlinge und Aussiedler. Die Geschichte des Sozialwerks Stukenbrock ist bisher wenig erforscht. Die Tagung soll in einem ersten Schritt dazu dienen Erkenntnisse insbesondere zur Frühphase des Sozialwerks zu diskutieren. In einem zweiten Schritt werden Fragen der Musealisierung von Erinnerungskultur aufgeworfen um anschließend auf die Herausforderungen für Erinnerungsorte mit einer vielschichtigen Geschichte einzugehen.

Hier finden Sie das Tagungsprogrammfileadmin/forum/Veranstaltungen/Dokumente/2018/10_Oktober/Programm_Tagung_5._6.Oktober2018_web.pdf mit genaueren Angaben zu Zeit und Ort der Veranstaltung. Um Anmeldung bis zum 27.09.2018 wird gebeten. Zum Anmeldeformular

Ort:

Lippstädter Weg 36, 33758 Schloss Holte-Stukenbrock

Veranstalter:

Gedenkstätte Stalag 326 (VI K) Senne