Veranstaltungen

10. Dezember 2014
Ausstellungseröffnung

David Rousset – ein Leben im Kampf um Freiheit und Menschenrechte.

Programm:

Dauer: 10. Dezember 2014 bis 31. März 2015

Die Ausstellung beschäftigt sich mit dem französischen Widerstandskämpfer und politischen Autor David Rousset, seiner Verfolgung durch die Nationalsozialisten und seinem gesellschaftspolitischen Engagement nach dem Zweiten Weltkrieg. Rousset war u.a.im KZ Buchenwald, im KZ Neuengamme sowie in dessen Außenlagern Porta Westfalica, Helmstedt-Beendorf und Wöbbelin inhaftiert und wurde am 2. Mai 1945 von amerikanischen Truppen befreit. Nach seiner Rückkehr nach Frankreich publizierte er „L’Univers concentrationnaire“, das in zahlreiche Sprachen übersetzt wurde. 1947 erschien sein umfangreiches Werk „Les Jours de notre mort“ über die nationalsozialistischen Konzentrationslager. Bekannt wurde er auch durch sein Engagement für die Aufklärung der stalinistischen Verbrechen, das zum Bruch mit dem Kommunismus führte. Gleichwohl blieb er der kommunistischen Linken verbunden.

Ort:

Veranstalter: