Veranstaltungen

20. Februar 2014 , 19:30 Uhr
Konzert Lesung

„Der Aschenmensch von Buchenwald“

Programm:

Als Sohn einer jüdischen Arztfamilie wurde Ivan Ivanji 1929 im Banat (Serbien) geboren und 1944/45 in die Konzentrationslager Auschwitz und Buchenwald verschleppt. Nach dem Krieg studierte er Architektur und Germanistik und war Lehrer, Theaterintendant, Titos Dolmetscher und jugoslawischer Kulturattaché in Bonn. Bekannt ist er als Autor von zumeist autobiographisch gefärbten Romanen wie „Der Aschenmensch von Buchenwald“. Lesung und Zeitzeugengespräch rahmt das E.T.A. Hoffmann-Trio um Christoph Probst (Cello), dessen Großvater am 22. Februar 1943 zusammen mit den Geschwistern Scholl von der NS-Justiz hingerichtet wurde. Probst, Susanne Jutz-Miltschitzky (Klavier) und Werner Grobholz (Geige) spielen Werke von Siegfried Fall (1877-1943), der wegen seiner jüdischen Herkunft im KZ Theresienstadt ermordet wurde.

Kooperation: Karmel und Kath. Seelsorge an der KZ-Gedenkstätte  

Ort:

Kloster Karmel „Heilig Blut“ Dachau

Veranstalter: