Veranstaltungen

25. November 2010 , 19:00 Uhr
Vortrag Diskussion

Der Streit um die Erinnerung an die NS-Geschichte

Programm:

Das Beispiel Wewelsburg, Wulff E. Brebeck, Vortrag mit Diskussion

Die Auseinandersetzung um die Erinnerung an den Nationalsozialismus in Wewelsburg kann als Spiegel der gesamtgesellschaftlichen Entwicklung angesehen werden. Die Prozesse von Trauer und Sprachlosigkeit, Schuldabwehr und Scham, Verdrängen und Schweigen, Aufarbeitung und Gedenken sind weder bundesweit noch in Wewelsburg abgeschlossen oder abschließbar. Der Vortrag von Wulff Brebeck zieht einen Bogen von frühem Gedenken in Wewelsburg bei gleichzeitiger Relativierung über den langjährigen öffentlichen Streit über die Erinnerung an die hiesigen KZ-Opfer bis hin zur heutigen Erinnerungs- und Gedenkstätte und ihrer Stellung im Dorf. Es wird deutlich: je größer die Unwissenheit, umso schneller die Forderung nach einfachen Lösungen.

Wulff E. Brebeck ist Historiker und Museumsleiter des Kreismuseums Wewelsburg. Als Leiter der wissenschaftlichen Projektgruppe zur neuen Dauerausstellung „Ideologie und Terror der SS“ hat er u.a. den Bereich „Die Auseinandersetzung um die Erinnerung“ konzipiert.

Ort:

Veranstalter: