Veranstaltungen

8. September 2019 , 14:00 Uhr - 16:00 Uhr
Führung Ausstellungseröffnung

Die Gedenkstätte Sachsenhausen lädt am Tag des offenen Denkmals in ihr Depot ein

Programm:

Anlässlich des Tags des offenen Denkmals wird die Gedenkstätte Sachsenhausen am Sonntag, 8. September 2019, ihr Depot für Besucherinnen und Besucher öffnen. Jeweils um 14.00, 15.00 und 16.00 Uhr werden Führungen durch die sonst für das Publikum geschlossenen Räume des Depots angeboten.

Im Depot werden auf rund 1200 m² mehr als 35.000 Sammlungsobjekte aus der Zeit des Konzentrationslagers, des Speziallagers und der Gedenkstätte aufbewahrt. Darunter befinden sich Objekte von unterschiedlicher Materialität wie Häftlingskleidung, selbst gefertigte Gebrauchsgegenstände aus den Lagern, Fundstücke, 50 historische Möbelstücke, 100 gerahmte Gemälde sowie weitere Kunstwerke und Zeichnungen, Fotos und Dokumente. Von besonderem Wert sind die zahlreichen Nachlässe von ehemaligen Häftlingen, die sie selbst oder ihre Angehörigen der Gedenkstätte anvertraut haben.

Die Führungen werden auch über die Geschichte des 1941 für die "Deutschen Ausrüstungswerke" errichteten Gebäudes informieren, in dem sich heute das Depot befindet. Bei dem SS-eigenen Betrieb mussten die KZ-Häftlinge Zwangsarbeit leisten. Nach umfangreichen Umbaumaßnahmen werden hier seit 2018 die kostbaren Hinterlassenschaften der Lager unter modernen konservatorischen Bedingungen aufbewahrt und für die Nachwelt dauerhaft erhalten. Die Besucherinnen und Besucher lernen bei den Führungen außerdem den Aufbau und die Entstehung der Sammlung kennen und bekommen einen Einblick in die Vielfalt der aufbewahrten Objekte.

Sonntag, 8. September 2019, jeweils um 14.00, 15.00 und 16.00 Uhr

Führungen durch das Depot der Gedenkstätte

Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen

Straße der Nationen 22, 16515 Oranienburg

Treffpunkt: Depot im ehemaligen Industriehof

Information: www.sachsenhausen-sbg.de

Ort:

Veranstalter: