Veranstaltungen

7. Februar 2019 , 09:30 Uhr - 8. Februar 2019 - 00:00 Uhr
Tagung / Seminar / Workshop

Die gesellschaftliche Auseinandersetzung mit den Diktaturen nach 1949 und 1989

Programm:

Am 9. November 2019 jährt sich der Fall der Berliner Mauer
zum 30. Mal. Das Jubiläum gibt Anlass zu einer Bilanz: Wie
gestaltete sich die Transformation nach dem Ende des SED-Regimes?
Wie wurden Beteiligte an den SED-Verbrechen zur Verantwortung gezogen? Wer galt hierbei als Täter oder als Opfer? Diese Fragen sind parallel für das nationalsozialistische Regime und den Umgang mit diesem zu stellen.

Die Verbrechen und Folgen des NS-Staates und der SED-Herrschaft
werden unter den genannten Aspekten erstmals zwar nicht systematisch vergleichend, aber interdisziplinär vernetzend behandelt.

Flyer

Ort:

Gedenkstätte Berliner Mauer

Veranstalter:

Gedenkstätte Berliner Mauer