Veranstaltungen

11. November 2011 - 13. November 2011
Tagung / Seminar / Workshop

"Die gute Führung": Seminar für Freie Mitarbeiter/innen von Gedenkstätten

Programm:

Im Zentrum des Seminars „Die gute Führung“ stehen Fragen nach den Möglichkeiten und Grenzen der Methode Führung im Kontext der Gedenkstättenarbeit. Ausgehen wollen wir dabei von den Praxiserfahrungen der Teilnehmer/innen aus unterschiedlichen Gedenkstätten, die unter Rückgriff auf  erziehungswissenschaftliche Konzepte reflektiert werden. Anliegen des
Seminars ist, die Theorie auf ihre Anwendbarkeit in der Praxis zu untersuchen und umgekehrt den Praktiker/innen erziehungswissenschaftliche Kriterien und Maßstäbe für die Reflexion ihres Führungsalltags zur Verfügung zu stellen. Auf diese Weise soll eine reflexive Auseinandersetzung mit der Führungspraxis angestoßen werden. Selbstreflexion und Nachdenken über das eigene pädagogische Handeln stehen auch im Zentrum des ersten Workshops, bei dem konkrete Übungen zur Verständigung über pädagogische Alltagserfahrungen präsentiert werden. In einem anderen Workshop werden wir mit Situationen arbeiten, die von Führungskräften als problematisch erfahren werden. Die
Teilnehmer/innen sollen solche Situationen vorstellen, die dann gemeinsam diskutiert werden, um zusammen nach Lösungsmöglichkeiten zu suchen und diese zu erproben. Zuletzt wird ein Training zum richtigen Sprechen vor Gruppen durchgeführt. Das Seminar vermittelt auf diese Weise auch Handwerkszeug für die Praxis. Das Seminar „Die gute Führung“ ist Teil der Seminarreihe für Freie Mitarbeiter/innen, die 2004 von der Gedenkstätte Mittelbau-Dora initiiert wurde. Seit inzwischen sechs Jahren bieten diese Seminare Möglichkeiten zur inhaltlichen Fortbildung und zum Austausch zwischen Kollegen/innen aus unterschiedlichen Gedenkstätten und tragen damit zur Qualifizierung und
Vernetzung der Gedenkstättenpädagogik bei.

Vorläufiges Programm:
Freitag
11:30 Uhr Führung über den Denkort Bunker Valentin
14:00 Uhr Informeller Auftakt der Veranstaltung bei Kaffee und Kuchen
14:30 Uhr Offizielle Begrüßung der Teilnehmer/innen, kurze Vorstellungsrunde
15:15 Uhr Vorstellung des Programms, Nachfragen und Diskussion
16:00 Uhr „Mein (Führungs-)Alltag in der Gedenkstätte“ - gegenseitige Vorstellung in
Kleingruppen
17:00 Uhr Vorstellung der Fragestellungen im Plenum
18:00 Uhr Abendessen
19:00 Uhr Workshop I: Das Weiterbildungsangebot „Verunsichernde Orte“ - Übungen zur
Reflexion der eigenen pädagogischen Praxis
20.30 Uhr Abfahrt zur Unterkunft
Samstag
10:00 Uhr Workshop II: Ziele, Inhalte und Orientierungen einer Führung
12:30 Uhr Mittagspause
14:00 Uhr Workshop III: Störungen in der Interaktion – Problemsituationen in Führungen
und Strategien zur Bewältigung
16:30 Uhr Kaffeepause
17:00 Uhr Fortsetzung Workshop III
18:30 Uhr Abfahrt nach Bremen und Abendessen dort
Sonntag
10:00 Uhr Workshop IV: Sprechen lernen – Ein Stimmtraining
12:30 Uhr Seminarauswertung und Verabredungen für das nächste Jahr
13:30 Uhr Mittagessen
anschließend Abreise
Kontakt:
Denkort Bunker Valentin
Mirko Wetzel
Tel.: 0176/ 23 44 22 16
mail: mirko.wetzel@bunkervalentin.de
www.bunkervalentin.de

Ort:

Veranstalter: