Veranstaltungen

15. Februar 2017 , 10:30 Uhr - 16:00 Uhr
Gespräch Vortrag

Die Holocaustdarstellung in aktuellen Schulgeschichtsbüchern

Programm:

Prof. Dr. Alfons Kenkmann (Leipzig) und Dr. Martin Liepach (Frankfurt a.M.)

Im Auftrag des Auswärtigen Amtes untersichte eine Kommission aus deutschen und israelischen Wissenschaftlern zwischen 2010 und 2015 die Darstellung des Holocaust sowie Israels in deutschen bzw. die Darstellung Deutschlands in israelischen Schulbüchern.

Prof. Dr. Alfons Kenkmann und Dr. Martin Liepach haben auf der deutschen Seite der Kommission angehört. Sie geben einen Überblick über die Kommissionsergebnisse und stellen an konkreten Auszügen deutscher  Schulbücher die Herausforderungen und Ergebnisse der Kommissionsarbeit zum Israelbild und zur Holocaustdarstellung vor. Diese basieren auf der Grundlage eines Samples von ca. 400 ausgewerteten Schulbüchern in Deutschland, die zwischen 2004 und 2011 neu zugelassen wurden.

Die Reihe Yad Vashem Lectures wendet sich an Lehrende aller Schulformen und an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Bildungseinrichtungen. In den Lectures werden innovative neue Unterrichtsmaterialien vorgestellt, in einem Praxisteil didaktisch erarbeitet und gemeinsam "ausprobiert".

Weitere Informationen zu Anmeldung und Kosten unter 02 51/4 92-71 01.

In Kooperation mit dem Förderverein der Villa ten Hompel, der Bezirksregierung Münster, Gegen Vergessen - Für Demokratie e.V. und der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Münster e.V.

Ort:

Veranstalter: