Veranstaltungen

6. Juli 2020 , 20:00 Uhr
Symposium Diskussion 1 permanent

Die Kraft der Rituale & Antisemitismus im Internet

Programm:

2 DenkRäume auf der Sommerbühne im Annahof

6. und 16. Juli 2020, jeweils 20.00 Uhr

Der DenkRaum ist ein seit 2019 bestehendes Kooperations-Format des Friedensbüros der Stadt, der Volkshochschule Augsburg, des Evangelischen Forums Annahof und des Jüdischen Museums Augsburg Schwaben. Er bietet die Möglichkeit, aktuelle gesellschaftspolitische Themen in einer partizipativen Redereihe zu diskutieren. Im Anschluss an einen Impulsvortrag können die Zuhörer*innen miteinander ins Gespräch kommen und an den / die Redner*in Fragen formulieren.

Die Veranstalter freuen sich, trotz der Corona-Pandemie das Format unter allen notwendigen Vorsichtsmaßnahmen wieder aufnehmen zu können und im Juli gleich zwei DenkRäume auf der Sommerbühne im Annahof zu präsentieren.

6. Juli 2020, 20.00 Uhr

Die Kraft der Rituale. Soziale Magie oder sozialer Zwang?

Der Handschlag zur Begrüßung. Der morgendliche Stuhlkreis in der Kita. Das Richtfest beim Hausbau. Taufe, Hochzeit, Bestattung. Die Vereidigung von Politiker*innen. Rituale begleiten unser Leben. Wir praktizieren sie im Alltag oder zu besonderen Anlässen, allein oder in einer Gruppe. Rituale scheinen aus dem menschlichen Grundbedürfnis nach Gemeinschaft und Struktur entstanden zu sein. Ohne sie wäre das Leben oft ziel- und planlos.

Können Rituale in einer zunehmend individualisierten Welt Gemeinschaft stiften? Wann sind sie hilfreich und wann eher hinderlich oder gar gefährlich? Welchen Einfluss hat Corona auf unsere Rituale?

Der erste DenkRaum im Friedensfest mit dem diesjährigen Motto "Rituale" bietet Gelegenheit, sich mit den Fragen rund um das Thema Rituale auseinanderzusetzen.

Zu Gast ist die Historikerin und Expertin für Rituale Prof. Dr. Barbara Stollberg-Rilinger. Die Rektorin des Wissenschaftskollegs Berlin und Dozentin an der Universität Münster erhielt 2017 den Preis der Leipziger Buchmesse für ihre Studie "Maria Theresia. Die Kaiserin in ihrer Zeit. Eine Biographie" und den Sigmund-Freud-Preis für wissenschaftliche Prosa.

Dr. Barbara Staudinger, Direktorin des Jüdischen Museums Augsburg Schwaben, wird den Abend moderieren.

Informationen:

Friedensbüro der Stadt Augsburg

Christiane Lembert-Dobler

0821 324 3262 | friedensstadt@augsburg.de

Pressefotos:

F_PM 1_Rituale: © Fabian Schreyer

F_PM 1_Stollberg-Rilinger: © Maurice Weiss

16. Juli 2020, 20.00 Uhr

Antisemitismus im Internet

Uns allen begegnet Antisemitismus - am häufigsten im Internet und in den sozialen Medien. Wie erkenne ich Antisemitismus im Netz und was kann ich tun?

Die Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus Bayern (RIAS Bayern) nimmt Meldungen über antisemitische Vorfälle auf und unterstützt Betroffene von Antisemitismus in Bayern.

Dr. Annette Seidel-Arpaci, Leiterin von RIAS Bayern, wird aus dem Arbeitsalltag berichten und insbesondere auf den Antisemitismus im Internet fokussieren. Sie wird aber auch zeigen, wie judenfeindliche Inhalte vom Internet auf die Straße getragen werden - gerade im Zuge der Proteste gegen die Corona-Maßnahmen.

Dr. Annette Seidel-Arpaci hat in Jewish Cultural Studies mit einer Arbeit zu Holocausterinnerung, Migration und Renationalisierung im wiedervereinigten Deutschland promoviert. Sie arbeitete u.a. an den Unis Leeds, Yale, und Manchester und veröffentlicht u.a. zu deutsch-jüdischer Gegenwartsliteratur, minoritären kulturellen Produktionen, Antisemitismus in der Linken und die Rolle von antisemitischen Verschwörungsfantasien in der Popkultur, insbesondere in der Entstehungsphase von HipHop. Seit Januar 2019 ist sie Leiterin von RIAS Bayern.

Dr. Barbara Staudinger, Direktorin des Jüdischen Museums Augsburg Schwaben, wird den Abend moderieren.

Informationen:

Jüdisches Museum Augsburg Schwaben

Dr. Barbara Staudinger

0821 51 36 58 | presse@jkmas.de

Pressefotos:

F_PM 1_Corona: © RIAS Bayern

F_PM 1_Seidel-Arpaci: © RIAS Bayern

Tickets

Ort: Evangelisches Forum Annahof, Sommerbühne, Im Annahof 4

(bei Regen im Augustanasaal)

Eintritt: 6,00 €

Inhaber*innen des Tafelausweises erhalten Tickets für 1 Euro (limitiertes Kartenkontingent) unter Mail: kulturamt@augsburg.de.

Tickets online bei reservix.de und Reservix-Tickethotline: 01806-700 733 (0,20 € aus dem deutschen Festnetz; aus dem Mobilfunknetz 0,60 €). Keine Abendkasse.

Ort:

Evangelisches Forum Annahof

Veranstalter:

Evangelisches Forum Annahof