Veranstaltungen

5. Oktober 2019 , 08:30 Uhr - 18:30 Uhr
Tagung / Seminar / Workshop

Drittes Französisch-Deutsches Treffen über die Division Brandenburg

Programm:

Wir laden Sie zum dritten Deutsch-Französischen Treffen über den Kampf gegen die französische Widerstandsbewegung und über die Division Brandenburg ein.

Dieses Treffen findet am Samstag, den 5. Oktober 2019 (8:30 bis 18:30 Uhr) im Bürgerhaus Espace Jean Duffard, in Valréas, Departement Vaucluse, statt.

Die zur deutschen Abwehr gehörende Division Brandenburg verübte zahlreiche Massaker, um die Widerstandsgruppen (Maquis), die eine große Gefahr für die deutschen Truppen darstellten, zu zerstören. Sie ist für den Tod von 1800 Widerstandskämpfern in der Provence verantwortlich. Sie war ebenfalls am Massaker in Valréas am 12. Juni 1944 beteiligt.

Bei dieser blutigen Repression waren 300 Franzosen, die zur Division Brandenburg gehörten, beteiligt. Dieses Massaker war ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Jedoch wurde kein deutscher Soldat und nur wenige Franzosen verurteilt.

Mit unseren deutschen Freunden, die ebenfalls an den Naziverbrechen in Frankreich und in Europa arbeiten, wollen wir diese kriminellen Taten, die durch eine reguläre Armee begangen wurden, aufdecken.

Es gab zu diesem Thema jetzt schon zwei Treffen, das erste in Ballons in der Nähe des Massakers vom Maquis Izon-la-Bruisse und das zweite in Digne-les-Bains, im Departement Alpes-de-Haute-Provence, das schwer unter der Division Brandenburg gelitten hatte.

Es geht uns hier nicht um Rache. Unser Ziel ist nicht, alte noch lebende Soldaten zur Rechenschaft zu ziehen. Das hätte direkt nach dem Kriege geschehen sollen. Unser Ziel ist, die Wahrheit dieser Tragödien aufzudecken, diese Kenntnisse weiterzugeben und zum Nachdenken anzuregen, darüber, wie Einzelne in eine Gewaltspirale kommen, die sie dann zu kriminellen Waffengängen führen.

Die konkretere Einladung auf Französisch:

 

Cet Rencontre est soutenue par la municipalité de Valréas et l'Association des Familles des Fusillés du 12 juin 1944.

Après celles de 2015 à Ballons et de 2017 à Digne-les-Bains (avec les Archives Départementales des Alpes-de-Haute-Provence), cette 3e Rencontre sera la dernière de ce cycle de recherches sur la trop peu connue division Brandebourg et son action dans le sud-est de la France.

Vous avez en pièce jointe l'invitation en allemand.

La Rencontre commencera à 9h du matin et se terminera vers 17h30.

Il y aura un accueil avec café-thé-croissants à partir de 8 heures.

A 11h30 Fleurissement de la stèle des Fusillés du 12 juin 1944.

A 12h30 Repas froid sur place (réservation indispensable, même obligatoire !)

17h30 Fin de la Rencontre autour d'un vin d'honneur offert par la municipalité.

Les inscriptions sont indispensables : 15 € (donnant droit à la brochure de compte-rendu),

La municipalité de Valréas prend en charge deux nuits d'hôtel pour les participants allemands venant d'Allemagne. Les repas sont offerts par Mémoire Résistance HB

Les interventions pour être reproduites dans la brochure que Mémoire Résistance HB publiera devront être préparées sur une clé USB qui sera immédiatement retranscrites ( Responsable : Lucien Vieira ).

Nous pouvons vous envoyer le compte-rendu de la 2e Rencontre de 2017.

Nous vous attendons.

Merci de confirmer votre présence : memoire.resistancehb@orange.fr

 

Ort:

Bürgerhaus Espace Jean Duffard, Valréas

Veranstalter:

l’Association des Familles des Fusillés du 12 juin 1944