Veranstaltungen

16. Oktober 2014 , 19:00 Uhr
Vortrag

Ein öffentliches Verbrechen. Zwangsarbeit im Nationalsozialismus

Programm:

Vortrag von Dr. Jens-Christian Wagner
Der Geschäftsführer der Stiftung niedersächsische Gedenkstätten thematisiert das öffentliche Verbrechen der Zwangsarbeit im Nationalsozialismus. Über 20 Millionen Menschen aus fast allen Ländern Europas wurden als „Fremdarbeiter“, Kriegsgefangene oder KZ-Häftlinge in das nationalsozialistische Deutschland verschleppt oder mussten in den von der Wehrmacht besetzten Gebieten Zwangsarbeit leisten. Spätestens seit 1942 gehörten Zwangsarbeiterlager zum Alltag im nationalsozialistischen Deutschland. Sie wurden überall eingesetzt: in Rüstungsbetrieben ebenso wie auf Baustellen, in der Landwirtschaft, im Handwerk, in öffentlichen Einrichtungen oder in Privathaushalten. Ob als Besatzungssoldat in Polen oder als Bäuerin in Niedersachsen – alle Deutschen begegneten Zwangsarbeiter_innen, fast alle waren involviert.


Kooperationsveranstaltung mit der Synagoge Celle

Ort: Celler Synagoge, Im Kreise 24

Ort:

Veranstalter: