Veranstaltungen

22. November 2020 , 14:00 Uhr
Gedenkveranstaltung

Einladung zum Gedenken an Friedrich Weissler am kommenden Sonntag Friedhof Stahnsdorf

Programm:

Am Ewigkeitssonntag, den 22.11.20, wird die EKBO auf dem Evangelischen Südwestfriedhof Stahnsdorf (Bahnhofstraße 2, 14532 Stahnsdorf ) Friedrich Weißlers gedenken. Anlass ist die Ehrengrab-Zusage des Senats.

Der Jurist Friedrich Weißler (28.4.1981 - 19.2.1937) war der erste evangelische Märtyrer im Widerstand gegen den Nationalsozialismus, Christ aus einer jüdischen Familie und Mitarbeiter der Bekennenden Kirche. Er hat mit Martin Niemöller, Werner Koch und anderen an der 1936 verfassten Denkschrift der Bekennenden Kirche an Hitler mitgewirkt, die gegen die Entchristlichung im "Dritten Reich", gegen Rechtsbeugungen und Antisemitismus protestierte. Er wurde der Verbreitung der Denkschrift in der ausländischen Presse bezichtigt und im Oktober 1936 von der Gestapo verhaftet. Im KZ Sachsenhausen wurde Weißler als sog. "Nichtarier" besonders brutal behandelt und von den SS Männern zu Tode geprügelt.

Am 22.11.20 treffen sich Interessierte um 14 Uhr an der Friedhofskapelle Stahnsdorf (Norwegische Holzkappelle), gehen dann gemeinsam zum Grab Weißlers und legen dort einen Kranz und weiße Rosen nieder. Dr. Astrid Ley, Stellvertretende Leiterin der Gedenkstätte und des Museums Sachsenhausen, wird ein Grußwort sprechen. Anschließend, um 15 Uhr, gibt es in der Kapelle eine Andacht zum Ewigkeitssonntag mit Generalsuperintendentin Ulrike Trautwein. Zur Teilnahme wird herzlich eingeladen. Anmeldung unter: m.gardei@ekbo.de

Ort:

Evangelischer Südwestfriedhof Stahnsdorf (Bahnhofstraße 2, 14532 Stahnsdorf )

Veranstalter:

Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz