Veranstaltungen

14. August 2013 , 14:00 Uhr
Einzelveranstaltung

Einweihung der Stolpersteine für Benno und Kurt Hirschfeld

Programm:

4.500ster Stolperstein

Einweihung der Stolpersteine für
Benno und Kurt Hirschfeld
durch
Zweite Bürgermeisterin Dorothee Stapelfeldt


Mittwoch, 14. August 2013 um 14.00 Uhr,
Neuer Wall 19

 

 

 

Mit der Verlegung von zwei Stolpersteinen am Neuen Wall 19 wird an die alteingesessenen Hamburger Bürger und Eigentümer des früheren Kaufhauses „Hirschfeld“ erinnert. Die Nationalsozialisten enteigneten die Familie Hirschfeld. Das Kaufhaus war bis weit in die Nachkriegszeit unter dem Namen „Fahning“ bekannt.

 

Mit diesen Stolpersteinen wird zugleich auch der 4.500ste Stolperstein in Hamburg verlegt.

 

Benno Hirschfeld, Jahrgang 1879, hatte 1943 im KZ Fuhlsbüttel eingesessen; er wurde anschließend nach Auschwitz deportiert und dann am 19. April 1945 im KZ Buchenwald ermordet.

 

Benno Hirschfelds Sohn, Kurt Manfred Hirschfeld, Jahrgang 1922, wurde 1944 im KZ Fuhlsbüttel inhaftiert und am 28. Januar 1945 im KZ Neuengamme ermordet.

 

Die Stolpersteine werden von dem Künstler Gunter Demnig verlegt und von der Zweiten Bürgermeisterin, Dorothee Stapelfeldt, eingeweiht. Die Angehörigen der Ermordeten, Hans Hirschfeld – Sohn von Benno Hirschfeld – und seine Söhne werden ebenfalls an der Einweihung der Stolpersteine teilnehmen.

 

Hamburg, den 8. August 2013

 

 

Kontakt:

Peter Hess

Telefon 040–41 05 162

 

Ingo Wille

Telefon 040–538 29 78

 

email: stolpersteine.hamburg@yahoo.de

Ort:

-

Veranstalter:

-