Veranstaltungen

9. September 2018 , 11:00 Uhr - 17:00 Uhr
Ausstellung

„Entdecken, was uns verbindet“ – Tag des offenen Denkmals in der Gedenkstätte Leistikowstraße in Potsdam

Programm:

„Entdecken, was uns verbindet“ – Tag des offenen Denkmals in der Gedenkstätte Leistikowstraße in Potsdam

 

„Entdecken, was uns verbindet“ – so lautet das diesjährige Motto zum Tag des offenen Denkmals am Sonntag, 9. September 2018. Die Gedenk- und Begegnungsstätte Leistikowstraße Potsdam nimmt dieses Motto zum Anlass, um in der Zeit von 11:00 bis 17:00 Uhr die vielfältigen Verbindungslinien, die vom ehemaligen Untersuchungsgefängnis und der Potsdamer Geheimdienststadt „Militärstädtchen Nr. 7“ ausgehen, zu beleuchten.

 

Die Sonderführungen „Transnationale Verbindungen“ lenken den Blick auf das ehemalige Untersuchungsgefängnis und das umliegende sowjetische „Militärstädtchen Nr. 7“ als Orte deutsch-russischer Beziehungen. Die Sonderführungen „Schicksalhafte und persönliche Verbindungen“ konzentrieren sich auf besondere Erinnerungsstücke ehemaliger Häftlinge und deren Geschichte. Dazu gehören Briefe und in der Haft angefertigte Gegenstände.

 

Außerdem präsentiert die Gedenkstätte Objekte aus ihren Sammlungsbeständen: Im Besucherinformationszentrum werden Fundstücke aus dem „Militärstädtchen Nr. 7“, Erinnerungsstücke von ehemaligen Häftlingen und Gegenstände des Häftlingsalltags gezeigt. Besucherinnen und Besucher haben die seltene Gelegenheit, die ansonsten im Depot lagernden Objekte näher in Augenschein zu nehmen. Besucherinnen und Besucher, die selbst Fundstücke oder Gegenstände zu den sowjetischen Besatzungstruppen besitzen, können diese gerne mitbringen. Expertinnen geben Auskunft und ordnen die mitgebrachten Fundstücke ein.

 

Im Gedenkstättencafé besteht die Möglichkeit, eine Pause einzulegen und mit anderen Gästen ins Gespräch kommen. Beim antiquarischen Buchverkauf können spannende Bücherfunde gemacht werden.

 

 

Das Programm auf einen Blick:

 

11:00 und 14:00 Uhr: Kurzführungen durch die Dauerausstellung im ehemaligen Gefängnisgebäude

 

12:00 und 16:00 Uhr: Sonderführungen „Transnationale Verbindungen -

Die Gedenkstätte Leistikowstraße als Ort deutsch-russischer Beziehungen“

 

13:00 und 15:00 Uhr: Sonderführungen „Schicksalhafte und persönliche Verbindungen - Erinnerungsstücke ehemaliger Häftlinge und ihre Geschichten“

 

11:00 bis 17:00 Uhr: Gedenkstätten-Café und antiquarischer Buchmarkt, Fundstücke aus dem Archiv, Einordnung von mitgebrachten Fundstücken

Ort:

Veranstalter: