Veranstaltungen

25. Oktober 2016 , 18:00 Uhr
Buchpräsentation Diskussion

Erich Honecker. Das Leben davor 1912 - 1945

Programm:

Eintritt frei
Anmeldungen zur Teilnahme an der Veranstaltung bis zum 21. Oktober 2016 per Email unter:
veranstaltungen@zzf-potsdam.de

Begrüßung
Helmut Knüppel, Vorsitzender des Vereins der Freunde und Förderer des ZZF Potsdam e.V.
Im Gespräch mit dem Autor:
Friedrich Dieckmann
Im Anschluss Weinempfang

Nichts verkörpert die DDR so sehr wie das maskenhafte Gesicht Erich Honeckers und dessen kommunistische Musterbiographie, die ihm der Parteiapparat maßschneiderte. Martin Sabrow zeigt in seinem soeben erschienenen Buch auf Grundlage zahlreicher unbekannter Quellen, welche überraschenden Brüche und Nebenwege das Leben des saarländischen Jungkommunisten vor seiner Karriere als Parteifunktionär prägten. Seine Jugendbiographie Honeckers ist zugleich eine faszinierende Fallstudie über ein waghalsiges Leben in Deutschland im Bannkreis von Stalinismus und Faschismus.

Martin Sabrow ist Professor für Neueste Geschichte und Zeitgeschichte an der Humboldt-Universität zu Berlin und Direktor des Zentrums für Zeithistorische Forschung in Potsdam. Er hat zahlreiche Publikationen zur Zeitgeschichte und Geschichtskultur vorgelegt.

Friedrich Dieckmann ist Schriftsteller, Essayist und Kritiker, Mitglied u. a. der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung Darmstadt sowie Gründungsmitglied der Sächsischen Akademie der Künste, deren Vizepräsident er von 1996 bis 2005 war.

Der Band "Erich Honecker. Das Leben davor 1912 - 1945" ist am 19. September 2016 im Verlag C.H.Beck erschienen.


Einladung

Ort:

ZZF Potsdam, Bibliothek, Am Neuen Markt 9d, 14467 Potsdam

Veranstalter: