Veranstaltungen

4. September 2011 , 16:30 Uhr
Film

ERNESTO alias ERNST

Programm:

Die KZ-Gedenkstätte Neuengamme lädt
zu folgender Veranstaltung ein:   


 

Sonntag 4. September 2011

16.30 Uhr

 

Filmvorführung

 

„ERNESTO alias ERNST“

 

Es handelt sich um Ernst Krochs Geschichte, der 1917 geboren in Breslau mit 17 Jahren verhaftet wurde, als er im jüdischen Bund im Widerstand zu Nazideutschland aktiv war.
Er war u.a. in der Lichtenburg, und nach bald 2jähriger Haft gelangte ihm die Flucht nach Jugoslawien und von dort ging er nach Uruguay. Während der 12jährigen Diktatur in Uruguay 1973 bis 1985 war er wieder aktiv gegen die Diktatur. Sein Sohn Peter war dort 5 Jahre in Haft. Als ein Mitglied seiner Widerstandsgruppe verhaftet wurde, floh Ernst zurück nach Deutschland  Frankfurt und zum Ende der Diktatur 1985 kehrte er wieder nach
Uruguay zurück. Zuletzt war er sehr aktiv für den Erhalt des deutschen Kulturhauses Casa Brecht in Montevideo - einstiges DDR Kulturhaus - es wurde einfach von linken Kulturinteressierten und Kulturschaffenden als deutsch-uruguayisches Kulturhaus und deutsches Sprachinstitut erhalten und existiert noch heute neben dem Goethe-Institut und beide haben gute Beziehungen zueinander.

Es wird neben den beiden in der Anlage angekündigten Filmen über Ernst ein Freund Albrecht Girle sprechen - der Ernst in Uruguay und auch in Deutschland erlebte. Ernst und seine Frau halten sich in deutschen Sommer einige Monate in Frankfurt, Berlin und anderweitig auf.

 

 

Ort: Kommunales Kino METROPOLIS, Steindamm. 52/54, 20099 Hamburg

 

 

 

 

Eine Veranstaltung der

KZ-Gedenkstätte Neuengamme

 

Jean-Dolidier-Weg 75

D - 21039 Hamburg

Telefon: 040 - 428 13 1500

Telefax: 040 - 428 13 1525

Email: info@kz-gedenkstaette-neuengamme.de

Internet: www.kz-gedenkstaette-neuengamme.de

Ort:

Kommunales Kino METROPOLIS, Steindamm. 52/54, 20099 Hamburg

Veranstalter: