Veranstaltungen

4. September 2013 , 19:00 Uhr
Lesung

Erzwungenes Finale- Ende der Vorstellung - Kurt Gerron

Programm:

Wir laden Sie zur nächsten Veranstaltung im Rahmen der Ausstellung
„Erzwungenes Finale – Ende der Vorstellung“ herzlich ein:

MITTWOCH, 4.Sept. 2013 - 19 UHR KURT GERRON (1897-1944)

 
FILMSTAR  HINTER STACHELDRAHT
CHARLES LEWINSKY LIEST AUS SEINEM ROMAN "GERRON"

Seine Bühnenkarriere begann der Sohn einer jüdischen Berliner Kaufmannsfamilie, der Arzt hatte werden wollen, im Kabarett. Dann wurde er durch den Film "Der blaue Engel" als Charakterschauspieler bekannt und zählte bald zu den führenden Ufa-Regisseuren. Von den Nazis außer Landes getrieben, wurde er in den Niederlanden verhaftet und nach Theresienstadt verschleppt, wo er mit dem
"Karussell" ein eigenes Kabarett gründete. 1944 zwang ihn die SS, eine verlogene Filmdokumentation über das Ghetto zu drehen, die unter dem Titel "Der Führer schenkt den Juden eine Stadt" in die Geschichte eingegangen ist. Noch bevor er die Dreharbeiten abschließen konnte, wurde er in Auschwitz vergast. Wir zeigen Szenen aus dem Dokumentarfilm, den Gerron auf Befehl der SS in Theresienstadt drehen musste.

Charles Lewinsky hat die Lebensgeschichte dieses außergewöhnlichen
Künstlers unter dem Titel "Gerron" zu einem beeindruckenden Roman verarbeitet.


Moderation: Volker Kühn
Eintritt frei, Spenden sind erwünscht.

EINLADUNG hier öffnen

Wir freuen uns, Sie direkt im Ausstellungs-Pavillon (1. Etage), Cora-Berliner-Straße 2 – direkt gegenüber Denkmal/Eingang »Ort der Information« begrüßen zu können.

Ort:

-

Veranstalter: