Veranstaltungen

9. September 2010 - 10. September 2010
Konferenz

Gedenkstätten und Museen in den nationalsozialistischen Konzentrationslagern

Programm:

Ziel dieser Konferenz ist eine aktuelle Bestandsaufnahme sowie das
Aufzeigen von künftigen Entwicklungsperspektiven der Gedenkstätten
und Museen in den nationalsozialistischen Konzentrationslagern in Polen
und Österreich. Die gegenwärtigen Probleme der einzelnen Museen und
Gedenkstätten - wie etwa Auschwitz, Majdanek, Stutthof und Mauthausen
- werden im Rahmen der Konferenz erörtert, weiters sollen Konzepte
und Pläne für deren weitere Entwicklung präsentiert werden.
Ein besonders vorrangiges Ziel der Konferenz, die aus Anlass der 65.
Wiederkehr des Endes des Zweiten Weltkriegs stattfindet, ist es, die Bedeutung
dieser Museen für die folgenden Generationen zu analysieren, in
deren Bewusstsein die Erfahrungen des Zweiten Weltkriegs zunehmend
in zeitliche Ferne rücken.


Dieser wissenschaftliche Austausch soll einer Bestandsaufnahme und
einem historischen Rückblick über die Geschichte der Gedenkstätten seit
ihrer Gründung bis heute dienen. Zur Sprache kommen soll aber auch die
Zukunft der nationalsozialistischen Gedenkstätten, die auch in kommenden
Generationen Mahnmal für die Verbrechen des Nationalsozialismus
sein sollen. Im Rahmen der Konferenz werden u.a. Vorträge zum Wesen
der Erinnerungskultur, über die Geschichte einzelner Gedenkstätten, der
Museumspädagogik, der medialen Präsentation, des Denkmalschutzes
sowie der Renovierung und Konservierung der bestehenden Anlagen und
Objekte gehalten.


Die Referate werden in polnischer und deutscher Sprache gehalten und
simultan gedolmetscht.

Wissenschaftliches Zentrum
der Polnischen Akademie der Wissenschaften in Wien
1030 Wien, Boerhaavegasse 25
Jan III Sobieski-Saal

www.viennapan.org

Programm als PDF-Download

Ort:

Wissenschaftliches Zentrum der Polnischen Akademie der Wissenschaften in Wien

Veranstalter:

Wissenschaftliches Zentrum der Polnischen Akademie der Wissenschaften in Wien