Veranstaltungen

6. Juni 2015 , 10:00 Uhr
Gedenkveranstaltung

Gedenksteine - Einweihung

Programm:

Anlass ist die Einweihung von zwei Gedenksteinen für dort am 17. April ermordete französische Juden, die als Jugendliche (13 und 14 Jahre alt) deportiert und zur Zwangsarbeit im Stahlwerk Gröditz eingesetzt waren. Nach einer Selektion durch die SS im Außenlager des KZ-Flossenbürg wurden die beiden mit 184 weiteren Häftlingen in der Kiesgrube in Koselitz am 17. April 1945 durch Erschießen durch SS-Männer ermordet. Dies war vielleicht die größte Einzelmordaktion auf sächsischem Gebiet in der Endphase des Zweiten Weltkriegs.

Eine etwa 30 Personen starke Delegation aus Frankreich mit Geschwistern und Angehörigen der Opfer wird an der Gedenkfeier teilnehmen, darunter das Ehepaar Beate und Serge Klarsfeld.

Ort:

Veranstalter: