Veranstaltungen

27. Januar 2011 , 19:30 Uhr
Gedenkveranstaltung

Gedenkstunde zur Erinnerung an die Opfer des Nationalsozialismus

Programm:

Seit 1995 ist der 27. Januar - der Jahrestag der Befreiung des Konzentrations- und Vernichtungslagers Auschwitz - in Deutschland Gedenktag an alle Opfer des
Nationalsozialismus. In diesem Jahr wird dabei besonders der „Bonner Verfolgten aus religiösen Gruppen“ gedacht.
Schülerinnen und Schüler des Nikolaus-Cusanus-Gymnasiums stellen in einer
szenischen Inszenierung Beweggründe, Gewissenskonflikte und Gedanken von
Bonnerinnen und Bonnern dar, die aufgrund ihrer Zugehörigkeit zu einer religiösen Gruppe oder aufgrund ihrer religiösen Auffassung handelten, und deswegen verfolgt wurden. Die Aufführung wurde mit Unterstützung der Pädagoginnen Britta Sensenschmidt (Theater Bonn) und Sandra Dentler (Gedenkstätte Bonn) erarbeitet. Das musikalische Rahmenprogramm wird von dem jungen Pianisten Jakov Zotov und dem Kinderchor der Oper Bonn gestaltet.
Der Bonner Initiative zum Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus gehören an: die Gedenkstätte Bonn e.V., das Bildungswerk für Friedensarbeit, die Deutsch-Israelische Gesellschaft - AG Bonn, das Evangelische Forum, der Verein „Gegen Vergessen – Für Demokratie“, die Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit, das Katholische Bildungswerk, die Synagogengemeinde Bonn, die Beueler Initiative gegen Fremdenhass und der Friedenskreis Marienforst sowie die Volkshochschule, das Stadtarchiv und das Theater der Bundesstadt Bonn.

Ort:

Kammerspiele Bad Godesberg, Am Michaelshof 9, Bonn

Veranstalter:

Bonner Initiative zum Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus