Veranstaltungen

16. November 2019 , 13:30 Uhr
Gedenkveranstaltung

Gedenkveranstaltung anlässlich des 80. Jahrestages der Verschleppung von 1140 tschechischen Studenten in das KZ Sachsenhausen

Programm:

Schüler aus Deutschland und Tschechien erinnern an die Deportation von 1140 tschechischen Studenten in das KZ Sachsenhausen vor 80 Jahren

80 Jahre nach der Verschleppung der Prager Studenten in das KZ Sachsenhausen gestalten 30 Schülerinnen und Schüler aus Brno und Chemnitz bei einer deutsch-tschechischen Jugendbegegnung eine Gedenkveranstaltung, die am Samstag, 16. November 2019, um 13.30 Uhr in der Gedenkstätte Sachsenhausen stattfindet. Nach der Begrüßung durch die stellvertretende Gedenkstättenleiterin Astrid Ley und einer Ansprache von Milan Čoupek, Gesandter der tschechischen Botschaft in Berlin, werden Schülerinnen und Schüler aus beiden Ländern ihre Überlegungen und Gedanken zu den damaligen Ereignissen und deren heutiger Relevanz präsentieren. Abschließend findet eine Kranzniederlegung am Gedenkstein für die tschechischen Studenten statt.

Die je 15 Schülerinnen und Schüler des Gymnázium Křenová Brno und des Karl-Schmidt-Rottluff-Gymnasiums Chemnitz haben sich bereits gestern in Chemnitz getroffen und gemeinsam das ehemalige KZ Sachsenburg besucht. Am Abend sind sie in der Internationalen Jugendbegegnungsstätte "Haus Szczypiorski" in Oranienburg eingetroffen. Heute und morgen lernen sie die Gedenkstätte Sachsenhausen kennen und beschäftigen sich mit der Verhaftung der tschechischen Studenten und ihrer Situation im KZ Sachsenhausen.

Am 17. November 1939 wurden 1140 tschechische Studenten nach einer Protestkundgebung gegen die deutschen Besatzer in das KZ Sachsenhausen verschleppt. Nachdem im Januar 1940 mehrere Studenten an Scharlauch erkrankten, verhängte die SS eine Quarantäne über deren Baracken. Mit dem Ende der Isolierung im April 1940 hörte die zeitweilige Schonung der Studenten auf und sie mussten in unterschiedlichen Kommandos wie zum Beispiel im "Klinkerwerk" schwerste Zwangsarbeit leisten. Bis März 1943 wurden die tschechischen Studenten schrittweise in Gruppen entlassen. 18 tschechische Studenten überlebten die Haft im KZ Sachsenhausen nicht.

Samstag, 16. November 2019, 13.30 Uhr

Gedenkveranstaltung anlässlich des 80. Jahrestages der Verschleppung von 1140 tschechischen Studenten in das KZ Sachsenhausen

Veranstaltungsort: Foyer im Neuen Museum

Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen

Straße der Nationen 22, 16515 Oranienburg

Information: www.sachsenhausen-sbg.de

Ort:

Veranstalter: