Veranstaltungen

27. Januar 2017 , 15:45 Uhr - 18:00 Uhr
Gedenkveranstaltung

Gedenkveranstaltung Hansestadt Gardelegen und die Gedenkstätte Feldscheune Isenschnibbe

Programm:

Zum bundesweiten Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus am Freitag, 27. Januar 2017 laden die Hansestadt Gardelegen und die Gedenkstätte Feldscheune Isenschnibbe Gardelegen zu einer Gedenkveranstaltung mit Kranzniederlegung auf dem Ehrenfriedhof in der Gedenkstätte Feldscheune Isenschnibbe Gardelegen (An der Gedenkstätte 1, 39638 Gardelegen) ein. Die Veranstaltung beginnt um 16 Uhr. Über Ihr Interesse und Ihre Teilnahme an der Gedenkveranstaltung würde ich mich sehr freuen.
Nach begrüßenden Worten von Bürgermeisterin Mandy Zepig und Gedenkstättenleiter Andreas Froese-Karow hält Dieter Steinecke, Landesvorsitzender des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. und ehemaliger Landtagspräsident, die Gedenkrede. Schülerinnen und Schüler des Geschwister-Scholl-Gymnasiums Gardelegen tragen einen Nachdenkdialog vor. Für die musikalische Umrahmung sorgt der Männerchor Eintracht Gardelegen.
Nach der Gedenkveranstaltung versammeln sich Bürgerinnen und Bürger aus der gesamten Altmark zu einer zivilgesellschaftlichen Kundgebung am zukünftigen Standort des Besucher- und Dokumentationszentrums in der Gedenkstätte. Dort soll eine Menschenkette die Umrisse des geplanten Gebäudes abbilden. Zu dieser Versammlung unter dem Motto „Hand in Hand für ein lebendiges Haus“ ruft ein Bündnis mehrerer Bürgerinitiativen aus der Altmark auf. Sie möchten ein sichtbares Zeichen für einen schnellen und planmäßigen Baubeginn setzen. Hierfür bittet das veranstaltende Bündnis alle Teilnehmenden, windsichere Kerzen oder Teelichter in leeren Gläsern mitzubringen. Beide Veranstaltungen sind öffentlich. Der Eintritt ist frei.

Programm(pdf)

Ort:

Veranstalter: