Veranstaltungen

1. September 2016 , 18:00 Uhr
Ausstellungseröffnung

Gefangen im Krieg. Sowjetische Kriegsgefangene in Mecklenburg-Vorpommern 1941-1945/ Deutsche Kriegsgefangene in der Sowjetunion

Programm:

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

am Donnerstag, dem 01.09.2016 findet um 18:00 Uhr im PRORA-ZENTRUM die Eröffnung der Sonderausstellung „Gefangen im Krieg. Sowjetische Kriegsgefangene in Mecklenburg-Vorpommern 1941-1945 / Deutsche Kriegsgefangene in der Sowjetunion 1941-1956“ statt.

 

Die Ausstellung wurde 2015 zum 70. Jahrestag des Kriegsendes des Zweiten Weltkrieges der Öffentlichkeit erstmals präsentiert. Sie wird vom Regionalmuseum Neubrandenburg zur Verfügung gestellt und besteht aus zwei Themenbereichen.

Der erste Ausstellungsteil, erarbeitet von Frau Dr. Natalja Jeske, beinhaltet Informationen zu Kriegsgefangenenlagern sowie den Arbeits- und Lebensbedingungen sowjetischer Kriegsgefangener in Mecklenburg-Vorpommern. Sieben Lebensläufe ergänzen die Ausstellungsinhalte.

Der zweite Ausstellungsteil, zusammengestellt durch Professor Carsten Gansel von der Justus Liebig Universität Giessen, gibt Aufschluss über die Arbeits- und Lebensbedingungen deutscher Kriegsgefangener in der Sowjetunion.

Beide Autoren werden zu ihrem jeweiligen Ausstellungspart einen inhaltlich einführenden Vortrag halten, das Grußwort spricht Dr. Gerhard Bartels, stellvertretender Vorsitzender des PRORA-ZENTRUM e.V.

 

Das PRORA-ZENTRUM lädt alle Interessierten herzlich ein, an der Veranstalttung teilzunehmen.

Die Einladung befindet sich im Anhang.

 

Anhang

Einladung (doc)

Ort:

Veranstalter: