Veranstaltungen

31. Oktober 2015 , 10:30 Uhr - 17:00 Uhr
Tagung / Seminar / Workshop

"Gemeinsam einstehen für die Geschichte"

Programm:

Nachdem der ursprüngliche Termin im Juni abgesagt werden musste, findet die Konferenz nun am 31. Oktober statt. Das - leicht veränderte - Programm finden Sie/findet ihr im beigefügten Faltblatt (s. Anhang).

 

31. Oktober 2015, 10.30 - 17 Uhr

"Gemeinsam einstehen für die Geschichte"

Welfenschloss (Lepantosaal), Schlossplatz, 34346 Hann. Münden

 

2014 schlossen sich drei Mündener Geschichtsvereine zusammen, die lokale NS- Geschichte gemeinsam aufzuarbeiten. Ausgehend von ihrer jeweiligen Vereinsarbeit stellen sich die Geschichtsvereine vor.

Anschließend führt ein Rundgang entlang besonderer Orte der Erinnerung durch die Innenstadt Hann. Mündens. Während des Mittagsimbiss besteht die Möglichkeit, sich das Museum der Arbeit anzuschauen, einem sogenannten Hagelturm, in dem bis 1980 Schrotkugeln gegossen wurden. Dem Thema Arbeiterwiderstand im Nationalsozialismus widmen sich Vortrag und Diskussion am Nachmittag. Wie schnell die Nationalsozialisten, gefestigte Strukturen der Arbeiterbewegung hinwegfegten, ihre Macht etablierten, soll an den Beispielen Mündens und Göttingens beleuchtet werden.

In der Diskussionsrunde wird das Thema Archive und Sammlungen erörtert: Wie sind die jeweiligen Voraussetzungen der Initiativen und der Archive? Wo bestehen Schwierigkeiten? Wie kann auch künftig ein Zugang zu Forschungsergebnissen gewährleistet werden?

 

Für einen Mittagsimbiss ist gesorgt.

Um Anmeldung bis zum 23. Oktober wird gebeten (Kontakt s. Flyer).

 

Veranstaltet vom Arbeitergeschichtsverein e.V., Erinnerung und Mahnung e.V., Heimat- und Geschichtsverein Sydekum e.V. sowie der Stadt Hann. Münden, in Kooperation mit der KZ-Gedenkstätte Moringen und dem Verein niedersächsischer Bildungsinitiativen e.V.

 

Einladungskarte als Download (PDF)

Ort:

Welfenschloss (Lepantosaal), Schlossplatz, 34346 Hann. Münden

Veranstalter: