Veranstaltungen

23. Februar 2016 , 15:00 Uhr
Lehrerfortbildung

"Geraubte Kinder - vergessene Opfer"

Programm:

Die NS-Rassenpolitik hatte zwei Ziele: Das "Ausmerzen" von als "volksschädlich" definierten Menschen einerseits und die "Aufartung" des "deutschen Volkes" andererseits. Letzteres führte in Polen und anderen deutsch besetzten Gebieten dazu, dass unter der Verantwortung von Heinrich Himmler "rassisch wertvolle" Kinder ihren Familien weggenommen und "eingedeutscht" wurden. In der Ausstellung werden anhand von Einzelschicksalen die Folgen dieser Politik gezeigt.

 Die Fortbildung richtet sich an Lehrende in Sek I und II mit den Fächern Geschichte, Politik, Religion, Sozialwissenschaften, Philosophie.

Für: Lehrkräfte | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Barbara Kirschbaum | Treffpunkt: Kasse des EL-DE-Hauses | Teilnahme: kostenlos | Anmeldung bis: 19.02.2016

Ort:

Veranstalter: