Veranstaltungen

27. September 2021 , 10:00 Uhr - 16:00 Uhr
Workshop

Geschichtsvermittlung in der Migrationsgesellschaft: Herausforderungen für Museen und Gedenkstätten

Programm:

Die Migrationsgesellschaft bildet sich zunehmend in Kulturinstitutionen ab. Inhalte, das Personaltableau, aber auch Vermittlungsangebote verändern sich und reagieren auf die wachsende Diversität der Gesellschaft. Im Bereich der historisch-politischen Bildung stehen Museen und Gedenkstätten vor wichtigen Umbrüchen und Wandlungen.
Der Workshop "Geschichtsvermittlung in der Migrationsgesellschaft: Herausforderungen für Museen und Gedenkstätten" bringt für einen Tag 12 Personen aus dem Bereich Vermittlung zusammen, um Erfahrungen auszutauschen und neue Ideen für diversitätsorientierte und multiperspektivische Ansätze und Formate zu schmieden. Er findet am 27. September im Altonaer Museum in Hamburg statt (10.00 bis 16.00 Uhr). Interessenten/innen aus dem Bereich der Vermittlung (Museums- und Gedenkstättenpädagogik, Guides) können per E-Mail bis zum 19. September Interesse bekunden (kurze Skizzierung des Interesses und des eigenen Aufgabenbereichs, ca. ½ Seite).
Die Kosten für die Teilnahme (Anreise, Übernachtung, Verpflegung) werden übernommen. Der Workshop findet im Rahmen eines von der Bundeszentrale für politische Bildung geförderten Projektes statt.
Die Veranstaltung wird entlang der Coronavorgaben des Hamburger Senats unter Berücksichtigung der dann geltenden Sicherheitsregelungen und Schutzmaßnahmen stattfinden. Falls die Inzidenzzahlen Ende September zu hoch sein sollten oder ein neuer Lockdown verhängt wird, findet die Veranstaltung
digital statt.
Weitere Informationen erteilt:
Rainer Ohliger
E-Mail: ohliger@network-migration.org
T.: 01732078933

Ort:

Altonaer Museum in Hamburg, Museumstraße 23, 22765 Hamburg

Veranstalter:

Nordwolle Delmenhorst - Nordwestdeutsches Museum für IndustrieKultur