Veranstaltungen

3. Mai 2017 , 18:30 Uhr
Film Vortrag

Größenwahn

Programm:

Vortrag + Film

über das ehemalige Frauengefängis Barnimstraße

 

In der Friedrichshainer Barnimstraße befand sich von 1868 bis 1974 - durch viele verschiedene politische Systeme hindurch - das zentrale Gefängnis für Frauen in Berlin. Die Veranstaltung wird einen Fokus auf die Nutzung des Gefängnisses während des Nationalsozialismus legen. 

Seit dem das Gebäude 1974 abgerissen wurde, gab es verschiedene Ansätze und Versuche das Gelände als Ort des Erinnerns und Gedenkens zugänglich zu machen. Die Auseinandersetzung darüber ist nicht abgeschlossen und wird in der Veranstaltung thematisiert werden. Die Kritik richtet sich insbesondere gegen die Vermischung und Gleichsetzung von NS-Verbrechen mit DDR-Unrecht.

 

Eingeladen haben wir Claudia von Gélieu. Sie wird zur Geschichte und Debatte um das Frauengefängnis referieren. Außerdem werden wir den Film „Frauengefängnis Barnimstraße. Zeitzeuginnen berichten über ihre Haft 1933-1945.“ (Claudia v. Gélieu, Maria Binder, Ingrid Fliegel, Susanne Krekeler, Berlin 1997) zeigen. Im Anschluss gibt es Platz für Fragen und Diskussionen.

 

Claudia von Gélieu ist Autorin des Buches "Barnimstraße 10. Berliner Frauengefängnis 1868–1974", Mitbegründerin der "Frauentouren" & engagiert sich in der Galerie Olga Benario.

Ort:

K9 Hausprojekt Kinzigstraße 9 / 10247 Berlin

Veranstalter:

K9